Quesadillas mit Hack-Frühlingszwiebel-Füllung

Ein wunderbar detailiertes Rezept für Tortillas. Viel Spaß beim Nachgrillen.

 


Zutaten
20 Min.
Leicht

Anweisungen
  1. Ich werde die folgende Beschreibung im Detail machen, um gerade Anfängern (auch bei leichten Gerichten) den Einstieg zu erleichtern.
  2. Anzündkamin zur Hälfte befüllen und Briketts vorglühen lassen. (dauert ca. 20-30 min).
  3. Das frische Hack in ein wenig Öl anbraten und die geschälte, klein geschnittene Tomate hinzu geben und beides anbraten. Die Tomate lässt sich am besten und schnellsten häuten, wenn man sie einritzt und kurz mit kochendem Wasser übergießt. Danach Haut einfach ablösen.
  4. Tomaten-Hack-Mischung beiseite stellen.
  5. In einer Schüssel den Emmentaler und die saure Sahne vermischen. Die Zwiebeln putzen, in kleine Ringe schneiden und in die Schüssel geben. Peperoni entkernen, ebenfalls klein schneiden und ab in die Schüssel. Nun die gut vermengte Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Wenn Briketts gleichmäßig glühen, können wir den Grill vorbereiten. Grillfläche halbieren in direkte und indirekte Zone.
  7. 4 Tortillas auf die Arbeitsfläche legen und jeweils mit einem 1/4 der Käse-Sahne-Mischung bestreichen und anschließend 1/4 der Hack-Zwiebel-Mischung darauf geben. Bei allen 4 Tortillas so verfahren.
  8. Die restlichen 4 Tortillas als "Deckel" auf die eben befüllten legen und mit leichtem Druck auflegen.
  9. Tortilla mit einem Pfannenwender o.ä. auf den heißen (180°-200°) Grill legen. Da der Tortilla jetzt im direkten Bereich liegt, sollte er nicht aus den Augen gelassen werden! Nach ca. einer halben Minute je nach gewünschter Bräunung, den Tortilla wenden und auf der anderen Seite "grillen".
  10. Tortilla nach gewünschtem Bräunungsgrad in den indirekten Bereich des Grills ziehen.
  11. Mit den restlichen 3 Tortillas-Taschen ebenso verfahren und bei Platzmangel im indirekten Bereich stapeln und Deckel des Grills aufsetzten.
  12. Nach guten 5-8 Minuten hat der Käse beide Tortillas "zusammengeschweißt" und kann gegessen werden.Ich empfehle ihn zu vierteln und als Vorspeise oder zwischendurch zu reichen.