Rezept - Rinderkotelett

Rinderkotelett

Ein anderes Kotelette aus der französischen Küche.

 


Zutaten
Sehr leicht

Anweisungen
  1. Rinderkotelett sollte immer ein Ochsenkotelett sein. Die feine französische Küche nennt es Cöte de boeuf. Es wird mit den Knochen aus dem Rippenstück geschnitten. Man serviert es mit den gleichen Gemüsen wie ein Chateaubriand.
  2. Rinderkotelett abspülen. Mit Haushaltspapier trocken tupfen. Fleisch bis zu den Knochen einschneiden. (Knochen dabei aber nicht rauslösen.)
  3. Mit Öl und Pfeffer einreiben. Kotelett auf den Rost legen und unter den vorgeheizten Grill schieben.
  4. Fettpfanne darunterschieben. Kotelett auf jeder Seite 10 Minuten grillen. Oder das Kotelettstück in einen Bräter geben.
  5. Auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Ofen stellen.
  6. Bratzeit: 30 Minuten. Elektroherd: 250 Grad. Gasherd: Stufe 7 oder fast große Flamme. Dabei häufig wenden.
  7. Kotelett aus dem Grill oder aus dem Ofen nehmen. In Scheiben schneiden.
  8. Auf einer vorgewärmten Platte anrichten, salzen und mit Gemüse umlegt servieren.
  9. Beilagen: Unsere Gemüseplatte mit Béarner Soße; gedünsteter Fenchel oder gedünsteter Bleichsellerie, beides auch mit Bérner Soße. Dazu passen auch Pommes frites oder Kartoffeln.
  10. PS: Wer zum Fleisch Soße mag, sollte den Bratensaft mit etwas Fleischbrühe auffüllen, mit saurer Sahne verfeinern und mit reichlich zerstoßenem grünem Pfeffer würzen. Aber auch Fertigsoßen wie zum Beispiel Sauce Moutarde, Grill- oder Chilisoße schmecken zum Rinderkotelett.
Kommentare

Das Rinderkotelett ist eine köstliche Alternative zum banalen und wenig schmackhaften Schweinekotelett. Besonders der Gesundheitsaspekt spielt hier eine große Rolle.
Toll!

lecker lecker

super, da werd ich zum schweindi :-)

Super,ich esse das jetzt jeden tag seit 1999......muhhhhhhhhhhhhhhhhh