Spareribs mit Honigsauce

Spareribs frittiert, einmal ganz anders. Sehr lecker in Honigsauce.

 


Zutaten
Normal

Anweisungen
  1. Am Vortag 2 Peperoni halbieren, entkernen, fein würfeln.
  2. Von 1 Orange die Schale fein abreiben, Orange aufbewahren. 3 Knoblauchzehen pellen, durchpressen. Hälfte des Ingwers schälen, fein reiben. Alles mit 1 El Sesamöl und 200 g Honig verrühren. Darin das Fleisch über Nacht marinieren lassen.
  3. Für die Sauce restlichen Ingwer schälen, sehr fein würfeln. 1 Knoblauchzehe pellen, fein würfeln. 2 Peperoni halbieren, entkernen, fein würfeln.
  4. Von 1 Orange die Schale dünn abreiben. Orangen auspressen, 400 ml Saft abmessen. Orangenschale, -saft, Ingwer, Knoblauch und Peperoni mit 200 g Honig verrühren, in einem Topf auf 2/3 einkochen lassen. Stärke mit etwas kaltem Wasser glattrühren, in die Sauce geben, kurz kochen. Sesamöl unterrühren. Sauce erkalten lassen.
  5. Kartoffeln gut bürsten, längs halbieren, mit Schnittfläche nach oben auf ein mit Salz bedecktes Backblech setzen, Schnittflächen mit Olivenöl bepinseln, mit Sesamsaat bestreuen. Kartoffeln im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad auf der 2. Schiene von unten 40-45 Min. backen.
  6. Marinade gründlich von den Spareribs streifen, Fleisch gut trockentupfen. Ca. 30 Min., bevor die Kartoffeln gar sind, Frittieröl in einem Topf (am besten in der Friteuse) auf ca. 170 Grad erhitzen (Küchenthermometer kosten ab 15 Mark; oder sauberen Holzlöffel ins Fett halten, wenn es Bläschen bildet, ist das Fett heiß). Spareribs darin in 3 Portionen je 4-5 Min. goldbraun frittieren. (Öl jedes Mal wieder auf Temperatur bringen.) Spareribs auf Küchenpapier abtropfen lassen. 5. Koriander fein hacken und unter die Sauce mischen. Spareribs mit der Sauce und den Backkartoffeln servieren. (Das Salz lässt sich wiederverwenden.)