• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Die 40-Tage-Challenge - oder Fastenzeit ohne Fleisch, aber nicht ohne Grill

iSteak

Vegetarier
Der Aschermittwoch ist da und viele, mich eingeschlossen, nutzen diesen Tag um sich zu überlegen, ob sie fasten wollen und wenn ja, auf was will man verzichten.
Da hier jeder anders ist und jedem unterschiedliche Dinge schwer fallen, bin ich, bis gestern, bei meinen üblichen Themen hängen geblieben, weniger TV, weniger Süßes, weniger Internet.

Weniger Internet scheitert leider daran, daß ich es auch für die Arbeit brauche. Also nur privat weniger. Sollte funktionieren, ist aber nicht wirklich ein Verzicht für mich.
Schokolade oder Süßes generell? Ohja! Das fällt mir schwer, da es mein bevorzugter Streßkiller ist. Vorwiegend im Büro. Weniger Alkohol? Keine Herausforderung, da ich eher wenig trinke, auch wenn es manchmal einen anderen Anschein hier hat :cool:
Weniger TV? Ja, das ist durchaus eine Herausforderung, da es mein bevorzugtes Einschlafmittel ist. Nur ist das Sofa nicht bequem genug um die ganze Nacht darauf zu verbringen.

Heute morgen lief mir dann mein Thema für die nächsten 40 Tage über den Weg: der Verzicht auf Fleisch, Wurst, Speck, Schinken, evtl auch Fisch und Meerestiere.
Das ist sehr wohl eine Herausforderung 40 Tage durchzuhalten.

Auf das Thema bin ich gekommen durch den Thread von @Kimble, dem Thread von @Gewürzuschi und auch der Meatless-Monday GSV Challlenge

Diese wunderbare Erkenntnis habe ich heute morgen auch gleich dem besten aller Ehemänner, also Herrn Schatz, mitgeteilt. Der sah mich voller Entsetzen an:o
um mir dann mitzuteilen, daß wir ab jetzt wohl getrennte Wege gehen werden. Darauf hin war ich voller Schrecken :o Der Nachsatz beruhigte mich dann wieder, nur für die nächsten 40 Tage. PUH... mir so einen Schrecken einzujagen.
Da wir uns beide bereits auf das Thema Süßigkeiten geeinigt hatten, kam die unvermeidliche Frage ".... und was ist mit dem Vanilleeis?"
Das nehme ich großzügig aus dem Fastenthema aus und argumentiere damit, daß Sahne, Eier und Milch Lebensmittel sind. Die Herrgottsbscheisserle sind ja nichts anderes ;)

Ich verstehe, daß mit dem Strang nicht jeder etwas anfangen kann, da es sich ja um den Grill Sport Verein handelt. @hoscheck hat hierzu seine Meinung bereits deutlich Kund getan.
Dennoch denke ich, daß es sich vereinbaren lässt. Fleischlos heißt für mich nicht Grill-los! Denn im Umkehrschluß frage ich mich häufiger, warum viele einen Tanz um den Dutch Oven machen, wenn es im Gußtopf im Ofen ebenso gut funktioniert und ich mich nicht nach dem Wetter richten muß. Dutch Oven ist für mich auch nicht grillen, ebensowenig wokken oder backen .... ;)
Daher jedem Tierchen sein Plaissierchen.


Ich versuche hier zu dokumentieren, was ich in der nächsten Zeit kochen/ grillen/ zubereiten werde.
Den Anfang macht mein Abendessen. Der Kühlschrank hat im 0°-Fach noch einiges an Gemüse und auch sonst sind meine Vorräte gut gefüllt.
Vegetarische und vegane Kochbücher liegen hier reichlich herum, also auf ins Abenteuer.

Ich habe mich heute abend hiervon inspirieren lassen:
Anhang anzeigen 2114833

Ich mag bisher keinen Radicchio und habe den nicht im Bestand, aber jede Menge Pak Soi und Zucchini. Die Zutaten sehen deshalb so aus:
Anhang anzeigen 2114836


Pak Soi und Zucchini sollten auf die Plancha auf dem Grill, aber es Regent mit etwas zu heftig ins Kreuz. Die Gußpfanne mußte herhalten.
Anhang anzeigen 2114840


Daneben hatte ich noch ein paar Pinienkerne in der Pfanne
Anhang anzeigen 2114843


Da der Wein bekanntlich nicht nur für´s Essen da ist, gab es dazu ein Glas ;)
Anhang anzeigen 2114848


Der Nachtisch ist erneut ein Vanille-Mandel-Shake
Anhang anzeigen 2114907


Anhang anzeigen 2114908
Finde ich gut, dass du dies machst. Meine Frau und ich fasten 40 Tage Vegan. Es fällt uns schwer..aber wir machen das bewusst. Es ist eine gute Sache...hinterher genießen wir die tollen Gerichte die wir zum Teil aus dem Forum hier nachkochen wirklich noch intensiver.
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Finde ich gut, dass du dies machst. Meine Frau und ich fasten 40 Tage Vegan. Es fällt uns schwer..aber wir machen das bewusst. Es ist eine gute Sache...hinterher genießen wir die tollen Gerichte die wir zum Teil aus dem Forum hier nachkochen wirklich noch intensiver.
Rein Vegan ist mir zu anstrengend.
Vegetarisch/vegan/fischig ist herausfordernd genug :)
 

Querrippe

Grillkönig
sehe ich genauso. Pescetarisch ist ok, vielleicht sogar mal ein/zwei Tage vegetarisch. Aber vegan wär mir auch zu etwas zu wenig.
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Resteessen mit Gemüse

Hier lagen noch einige Gemüsereste herum, unter anderem Stangensellerie, Möhrchen, Zwiebeln, Knoblauch sowie 2 Portionen Reis.
Der Bestand gab selbstgemachte Gewürzpaste, selbstgemachte flüssige Brühe, ein Rest Orangensaft und eine "Geheimwaffe" - Vegami her.

Als kleines Extra gab es noch Parmesan dazu.

IMG_9546.JPG



IMG_9547.JPG




Und "das obligatorische Vanilleeis" als Nachtisch, zusammen mit eingweckten Erdbeeren
IMG_9550.JPG



Lecker war´s und auch aus Resten geht was :)
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Die letzten Tage gab es immer mal wieder schnelles aus "der Dose". Nudeln mit Tomatensauce, Butterbrot mit Ingwer und Kimchi oder Käsebrot.
Also nix dolles.

Aber mein Kühlschrank gibt noch einiges an Gemüse her, daß langsam weg muß.
Daher heute ein Salat von gegrilltem Gemüse - Pilze, Zucchini, Petersilie - mit Büffelmozarella.
Das Gemüse bekam eine Rapsöldusche bevor es auf den Grill ging.
Den Mozarella hatte ich mit dem Wichtel-Granatapfelessig und Salz angemacht. Dann das heiße Gemüse drauf und los.

IMG_9594.JPG


IMG_9595.JPG



IMG_9597.JPG





Mahlzeit :cool:
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Das Abendessen, ein Reis-Gemüse Salat

Heute mittag hatte ich Thai-Auberginen in Scheiben geschnitten, mit Sojasauce, Rapsöl und Tomami in den Ofen geschoben.
Nach 30min fertig und lecker.
Dann Brokkoli, den ich gestern gedämpft hatte, dazu.
Ein paar Datteltomaten halbiert, dazu geröstete Erdnüsse.
Eine Vinigrette aus Leinöl, Limettensaft, Senf, selbstgemachtem trockenem Gemüsebrühpulver und Honig zusammengerührt.
Das über das Gemüse und vorsichtig vermengt.

IMG_9600.JPG


IMG_9601.JPG



IMG_9602.JPG
IMG_9602.JPG





Dann den warmen Reis dazu und nochmal alles druchgemischt.
IMG_9603.JPG



Sehr lecker.
 

Huuungar

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Was für einen Aufwand teilweise, da gehen doch Stunden drauf Ina.
 
Oben Unten