• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erste Testbestellung bei yourbeef.de

G

Gast-SEkPD0

Guest
Moin Zusammen !

Ich hatte hier im Forum ja schon mal einen Vergleichstest zwischen den beiden Versendern meinmetzger.de und der-ludwig.de gepostet.

Hier über das Forum wurde ich mittlerweile auf yourbeef.de aufmerksam und wollte auch diesen Anbieter mal test.

So bestellte ich letzte Woche zur Lieferung diese Woche:
- 500g Filet von der Simmentaler Färse
- 500g Entrecote von der Simmentaler Färse
1,5 Kg Ribs im St Louis Cut

Eine Besonderheit weist yourbeef.de schon hier gegenüber den Mitwettbewerbern auf, denn versendet wird nur 1x pro Woche (Mittwochs) zur Anlieferung am Donnerstag per UPS.

Gerade eben kam dann die Lieferung von yourbeef.de aus Tübingen.

Anders als bei meinmetzger.de (Karton mit Styropor ausgeschlagen) und der-ludwig.de (Styroporbox im Karton) kam die Ware von yourbeef.de in einem Karton der innen und außen mit einer silbernen Folie (Alu ?) foliert ist... darin das Fleisch (natürlich vakuumiert) mit Kühlpäckchen.

Die Isolierung ist somit nicht so gut wie bei den beiden Mitwettbewerbern und die eingelegten Kühlpäckchen waren nahezu komplett aufgetaut... insgesamt war alles aber in Sachen Temperatur noch im grünen Bereich.

Ich könnte mir jedoch vorstellen das bei höheren Außentemperaturen und späterer Ablieferung oder gar Lagerung außerhalb einer Kühlung (zB bei Abgabe des Pakets beim Nachbarn und Lagerung bis zum Abend ohne zusätzliche Kühlung) die Temperatur der Ware zu hoch ansteigen könnte.

Bei meiner Lieferung war in Sachen Temperatur aber, wie gesagt, alles soweit in Ordnung. Die Ware macht auf den ersten Blick auch eine guen Eindruck, liegt jetzt im Büro-Kühlschrank und generiert Futterneid bei den Mitarbeitern :lol:spin:lol
 

Texas Ranger

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Besten Dank für deinen Testbericht
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Habe ganz vergessen dazu zu schreiben dass das Filet morgen Abend, die Ribs am Samstag und das Entrecote am Sonntag vergrillt werden... ich werde dann jeweils hier berichten.
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Da bleib ich auch mal dran, weil ich auf Deine Meinung neugierig bin, @
Die Metgerei Kiesinger, die hinter yourbeef steht, ist ja im benachbarten Tübingen, in das mich mein Weg jeden Dienstag zum Tanzen führt. Daher habe ich rein gewichtsmäßig bestimmt schon ein komplettes Rind dort gekauft, auch Stauferico, und war bisher immer äußerst zufrieden.

Viele Grüße
Gerhard
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Übrigens: Jene Metzgerei hat vor vielen Jahren auf Bitten einiger Mitglieder dieses Forums hier, einen der ertsten Zerlege-Seminare angeboten; damals noch kostenfrei. ;)
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Das ist natürlich ne tolle Sache wenn man einen solchen Lieferanten in der Nähe hat.

Bei mir ist, nach meiner Kenntnis, der nächste der solche Spezialitäten anbietet Der Ludwig... bis dahin sind es aber immerhin 57km.

Daher probiere ich derzeit Versender aus.

Angenehm bei yourbeef/Kiesinger sind auf jeden Fall schon mal die im Vergleich zum Ludwig etwas günstigeren Preise sowie die (m Online Shop) variablere Bestellmöglichkeit bezüglich Produktgewicht.

Zum Beispiel kann man direkt auf der Website vom Ludwig das Dry Aged Ribeye von der Simmentaler Färse nur mit einem "fixen" Gewicht von 700g (liefern wohl immer etwas mehr als man bestellt und bezahlt hat) für 36,90 € (= 52,71 €/kg) ordern währenddessen man bei yourbeef in 100g Schritten zwischen von 300 bis bis 1500g (immer zum Preis von 45 €/kg) wählen kann.

Ich gehe zwar davon aus dass man beim Ludwig per Mail oder telefonisch auch abweichende Gewichte ordern kann aber wenn man das direkt auf der Website auswählen kann dann ist das natürlich einfacher.

Von daher hat yourbeef also bis jetzt beim Preis und der Shopgestaltung die Nase vorn währenddessen man bei der Verpackung, meiner Meinung nach, deutlich hinten liegt auch wenn letzteres im Ergebnis der Lieferung zumindest bei mir zu keinem Nachteil geführt hat.

Auf das Ergebnis der Verkostung bin ich jedenfalls sehr gespannt.
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Soderle... ich habe mir den Karton nochmal genauer angesehen... das scheint keine Pappe sondern dünnes Styropor oder ähnliches Material zu sein.
DSC_3935.jpg
 

Anhänge

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
S
dünnes Styropor oder ähnliches Material zu sein
Schaut aber tatsächlich arg dünn aus. Trotz reflektierender Folie wird da ein Versand bei einem heißen Sommertag um die 30 °C recht interessant...

Viele Grüße
Gerhard
 

Grüff

Metzger
5+ Jahre im GSV
Servus zusammen!
Bin gerade per Zufall auf den Beitrag hier gestoßen. Hab hier schon sehr lange (leider) nichts mehr gepostet.
Für die die mich nicht mehr kennen mein Name ist Stefan Grauer, ich bin verantwortlich für yourbeef, das ist mein Baby. Ich bin Mitarbeiter der Metzgerei Kiesinger.
Zu unserer Verpackung wollte ich nur kurz ein paar Sätze loswerden.
Diese kommt aus der Medizintechnik und besitzt ähnliche dämmleistungen wie eine Styropor Box. Die Menge an Kühlakkus variieren wir je nach Wetterlag. Die Pakete gehen bei uns um 16.00Uhr aus dem Haus und in Kombination mit dem Versand UPS Express Saver, der eine Zustellung bis spätestens 12.00 Uhr am nächsten Tag garantiert ist die Verpackung absolut unbedenklich.
Grüße Stefan
P.S.: Bär wie geht es dir? Hab mich hier ewig nicht mehr blicken lassen, hab gerade Urlaub und deswegen mehr Zeit :)
P.P.S.: Wir wurden nach unserem kostenlosen Zerlegeseminar von anderen Metzgern abgeschrieben das die das nicht so gut finden und wir ihr Geschäft sozusagen schlecht da stehen lassen...
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hab hier schon sehr lange (leider) nichts mehr gepostet.
Ich vermute ja, das machst Du nur deshalb, damit Dein Rang "Metzger" unverändert bleibt !:lach:

Schön, mal wieder ein Lebenszeichen von Dir zu hören.:thumb2:

:prost:

Gruß Matthias
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
P.S.: Bär wie geht es dir? Hab mich hier ewig nicht mehr blicken lassen, hab gerade Urlaub und deswegen mehr Zeit :)
P.P.S.: Wir wurden nach unserem kostenlosen Zerlegeseminar von anderen Metzgern abgeschrieben das die das nicht so gut finden und wir ihr Geschäft sozusagen schlecht da stehen lassen...
Hi Stefan, welch Freude, dass es Dich auch noch gibt. Irgendwie hatte ich Dich fast schon 'abgeschrieben'. Mir geht's prächtig und es ist schön, mal wieder das von Dir zu lesen. Dann weiß ich ja, an wen ich meine nächste Bestellung richten kann. ;)

Tja, der Wettbewerb ist hart, nicht? Aber er steht den anderen Metzgereien, denen das nicht gefällt, ja nichts im Weg, das auch anzubieten. :grin:

Viele Grüße
Gerhard

PS: Und schönen Dank für die Erklärung zur Box, auch wenn das jetzt nich mein Thread ist.
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Diese kommt aus der Medizintechnik und besitzt ähnliche dämmleistungen wie eine Styropor Box.
Falls die Verpackung tatsächlich eine ähnliche Dämmleistung wie Styropor hat dann sind Eure Kühlpacks entweder nicht so lange kühlend oder aber waren nicht so tief runter gekühlt wie bei meinen Lieferungen von den Mitwettbewerbern.

Den Fakt ist: die Laufzeiten der 3 verschiedenen Lieferungen waren weitestgehend identisch und während die Kühlpacks der anderen beiden Lieferanten bei Eintreffen noch nahezu vollkommen gefroren waren waren die Kühlpacks aus dem Hause yourbeef.de schon nahezu vollständig aufgetaut ! Und das obwohl bei den Lieferungen der beiden anderen deutlich höhere Außentemperaturen herrschten.

Von daher bezweifle ich dass in dem von mir beschriebenen Szenario (Abgabe des Pakets bei einem Nachbarn und dortige Lagerung ohne zusätzliche Kühlung bis zum Abend) eine ausreichende Kühlung gegeben gewesen wäre. Nicht jeder Kunde ist wie ich in der komfortablen Lage dass er sich die Waren ins Büro liefern lassen kann und dort auch einen Kühlschrank zur Verfügung hat wo er die Sachen lagern kann.
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Soderle.. heute Nachittag gab es dann das georderte 500g Filet-Steak - das Gewicht passte schon mal.
DSC_3957.jpg

Auch ausgepackt und abgetrocknet machte das Filet eine gute Figur.
DSC_3958.jpg

Sehr schön auch dass es perfekt pariert war - da musste ich nicht ein Gramm abschneiden ! Ich habe es dann erst mal 1 Stunde Temperatur annehmen lassen, anschließend mit Bad Essener Flüssigsalz "Tasmanischer Pfeffer" eingerieben und ab auf den Infrarotbrenner.
DSC_3961.jpg

90-90 einmal wenden...
DSC_3962.jpg

nochmal 90-90 und dann ging es indirekt bei 110-120 Grad im indirekten Bereich weiter.
DSC_3963.jpg

Bis zur Kerntemperatur von 54 Grad gezogen
DSC_3966.jpg

und dann nochmal für 3 Minuten in Alufolie ruhen lassen.

Nebenbei habe ich noch ein paar McCain Steakhouse-Pommes in meiner Tefal Oleoclean zubereitet und hier haben wir das Ergebnis:
DSC_3967.jpg

DSC_3969.jpg

Das Filesteak bekam als Würze noch etwas Shake'n'Grill Steak-Gewürz und zum dippen gabs Konny Reimanns Texas Steaksauce. Die Pommes wurden mit Pommes-Würzsalz gewürzt und dazu gab es noch ganz normalen Kraft Ketchup (mein Lieblingsketchup seit Kindheitstagen). Eiskaltes Astra dazu und alles ist gut :D

Bewertung des Steaks: 10 von 10 Punkten in jeder Hinsicht.

Was natürlich nicht heißt das ein Filetsteak vom Black Angus oder gar Wagyu nicht besser sein kann. Die Punktewertung bezieht sich auf deutsches Rinderfilet.

Der Bericht von den Ribs die aktuell im Grill schmurgeln kommt dann morgen früh.
 

Anhänge

OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Gestern gegen Abend bis Nachts ging es dann munter weiter mit den St Louis Cut Ribs.

Hier zunächst einmal Bilder der noch verpackten Ware:
DSC_3959.jpg

DSC_3960.jpg

Ausgepackt sah das ganze dann so aus:
DSC_3964.jpg

30 Minuten Ruhen lassen und dann ab auf den Grill den ich auf 110 Grad eigeregelt habe:
DSC_3970.jpg

Nach 60 Minuten einmal im Gestell gedreht und mit Apfelsaft eingesprüht.
DSC_3971.jpg

Nach weiteren 60 Minuten nochmal gedreht und mit Apfelsaft eingesprüht:
DSC_3972.jpg

Nach insgesamt 3 Stunden sah das ganze dann so aus:
DSC_3973.jpg

Danach habe ich den Ständer weggenommen - ca. 1l Apfelsaft in die Wanne gefüllt, die Ribs flach darauf gelegt und schön das ganze mit Alufolie abgedeckt und abgedichtet. Da ich spät dran war habe ich die Zeit des Dämpfens auf 90 Minuten bei 130 Grad verkürzt.

So sahen die Ribs dann nach dem dämpfen aus:
DSC_3975.jpg

Wie man sieht zog sich das Fleich schön vom Knochen zurück. Dann habe ich die Ribs mit einer Mischung aus Stockyard Harvest Apple und Ahornsirup (80:20) eingepinselt und mit dem Halter wieder auf den Grill gegeben ... bei 110 Grad ging es weiter:
DSC_3976.jpg

Nach 30 Minuten noch mal eingepinselt und für weitere 30 Minuten den Prozess weiter geführt. Das Ergebnis sehen wir hier:
DSC_3978.jpg

Mahlzeit :D
DSC_3981.jpg

Dies war meine 2. Ribs-Zubereitung nach der 3-2-1 (ok 3-1,5-1) Medthode und diesmal sind sie toll gelungen... waren absolut FOTB... geschmacklich war mir die Glacierung diesmal etwas zu süß wobei die Stockyard Harvest Apple schon sehr lecker ist... vielleicht mische ich beim nächsten mal noch ein wenig scharfes Rub darunter.

Was die Qualität der Ribs betriftt: tolle Qualität nur mit vergleichbar hohem Fettanteil, daher 9 von 10 Punkten.
 

Anhänge

Grüff

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich vermute ja, das machst Du nur deshalb, damit Dein Rang "Metzger" unverändert bleibt !:lach:

Schön, mal wieder ein Lebenszeichen von Dir zu hören.:thumb2:

:prost:

Gruß Matthias
Hey Matthias! Schön von dir zu hören, verdammt du hast mich durchschaut.. :)

Hi Stefan, welch Freude, dass es Dich auch noch gibt. Irgendwie hatte ich Dich fast schon 'abgeschrieben'. Mir geht's prächtig und es ist schön, mal wieder das von Dir zu lesen. Dann weiß ich ja, an wen ich meine nächste Bestellung richten kann. ;)
Ich hoffe du weist das das nicht meine Intention war... :) Freu mich das es dir gut geht! Ich sollte dringendst hier ein wenig mehr "reinschauen"

Den Fakt ist: die Laufzeiten der 3 verschiedenen Lieferungen waren weitestgehend identisch und während die Kühlpacks der anderen beiden Lieferanten bei Eintreffen noch nahezu vollkommen gefroren waren waren die Kühlpacks aus dem Hause yourbeef.de schon nahezu vollständig aufgetaut ! Und das obwohl bei den Lieferungen der beiden anderen deutlich höhere Außentemperaturen herrschten.

Von daher bezweifle ich dass in dem von mir beschriebenen Szenario (Abgabe des Pakets bei einem Nachbarn und dortige Lagerung ohne zusätzliche Kühlung bis zum Abend) eine ausreichende Kühlung gegeben gewesen wäre. Nicht jeder Kunde ist wie ich in der komfortablen Lage dass er sich die Waren ins Büro liefern lassen kann und dort auch einen Kühlschrank zur Verfügung hat wo er die Sachen lagern kann.
Ok, dann werde ich auch nochmals Tests fahren und das ganze nochmals genau unter die Lupe nehmen! Vielen Dank für das Feedback, sowohl über Verpackung als auch über die Ware!
Ps.: Du kannst die Ware auch in unserem Shop bewerten. :)

Grüße
Stefan (der der gerade wieder Pakete packt...)
 

BeMaXX

Putenfleischesser
Das Bier gefällt auch ;-)
 

Lunes

.
5+ Jahre im GSV
Ha,erst letztens hab ich bei nem Bericht vom Bär als er von der Metzgerei Kiesinger sprach,gedacht wo ist eigentlich der Stefan @Grüff ,
Morgen abend gehts in die alte Heimat,und da komm ich nach Tübingen ,Gomaringen und Immenhausen,hoffentlich reichts mir um einen kleinen Abstecher
in euren Laden zu machen:anstoޥn:

Merci @ für den Bericht:thumb2:
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten