• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Japanisches Wagyu A5 Rumpsteak grillen

Raketenkapitaen

Militanter Veganer
Hallo Grillkameraden!

Ich bin neu hier, bin der Ben, 40 Jahre alt, aus dem Norden von Hamburg.
Nach dem Umzug in ein Einfamilienhaus, habe ich vor kurzem den Spaß am Grillen entdeckt.
Ich besitze (vorerst) einen Burnhard Fred Jr. Deluxe.
Nun habe ich mir, als Teil einer größeren Bestellung, ein japanisches Wagyu Rumpsteak gegönnt. Zwar findet mal viel im Netz, wie man das wohl am besten grillt (auf einer Gussplatte?), aber zum parieren habe ich nichts gefunden.
Ich würde das große Stück Fett abschneiden, aber natürlich einen Fettrand am Steak belassen. Mit dem Fett würde ich Ofenkartoffelscheiben zubereiten.
Was meint Ihr dazu?
Danke für Euren Rat :-)

Viele Grüße
Ben

B4523344-C445-41ED-B1EC-91A936F07A95.jpeg
 

FranzKappa

Fleischtycoon
Hallo Ben ,
willkommen ins Forum.
Ich habe niemals eine Wyagu gegrillt aber ich vermute dass in Japan immer diese heisse Platte benutzen genau um diese köstliche Fett nicht verlieren bzw. Verbrennen.
Parieren auf den Platte ist dann nicht unbedingt notwendig wie beim grillen.
 
OP
OP
Raketenkapitaen

Raketenkapitaen

Militanter Veganer
Hallo Ben ,
willkommen ins Forum.
Ich habe niemals eine Wyagu gegrillt aber ich vermute dass in Japan immer diese heisse Platte benutzen genau um diese köstliche Fett nicht verlieren bzw. Verbrennen.
Parieren auf den Platte ist dann nicht unbedingt notwendig wie beim grillen.
Danke für die Willkommensgrüße :-)
Ich denke auch, dass es viel zu schade wäre, das gute Fett auf die Brenner tropfen zu lassen :-)

Ich frage mich noch, sollte ich die Guss-Platte in den normalen Bereich des Grills, oder auf die Sizzle-Zone legen :confused:

Schönes Wochenende!

Gruß
Ben
 

FranzKappa

Fleischtycoon
Kommt darauf an wie groß die Platte ist: die Sizzle Zone darf man nicht komplett abdecken sonst kriegt nicht genug Sauerstoff (mindestens laut BA des Napi).

Im Garraum solltest du genug Zeit auf die Platte lassen um die Temperatur zu erreichen.
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Platte im normalen Grillraum reicht aus. Die kommt bei entsprechendem vorheizen locker auf > 200°. Was drüber ist, könnte das gute Stück wieder zu sehr strapazieren und verbrennen. Auf der Platte brauchst auch nix parieren, aber aufpassen, dass nicht zu viel über den Rand läuft. Wenn du hast, kannst du auch eine Gusspfanne oder so mit höherem Rand nehmen, ist das Gleiche. Und nach dem kräftigen anbraten dann indirekt garziehen lassen. Kannst dazu auch ein "entkoppeltes" Gitter, z.B. von einer Koncis, auf die Platte stellen oder das Steak nach oben legen (über die Platte, wegen des heruntertropfenden Fetts) und die Temperatur runterregeln. KT im Steak sollte dabei nicht wesentlich über 54° gehen ...

Aber keine Panik - das klingt viel komplizierter als es ist. Bin jedenfalls gespannt, wie dir das Wagyu schmeckt... Bitte berichten - und Bilder machen ... ;)
 

bbq_buddy

Dauergriller
Das Stück sieht hammermäßig aus! Wünsche viel Spaß beim Zubereiten und Genießen und freue mich auf Fotos!
 

Sousvidebader

Wagyuologe
5+ Jahre im GSV
Supporter
@Raketenkapitaen
Hier habe ich zwei längere Texte zum Thema Wagyu und Co geschrieben. Im zweiten geht es auch um die Zubereitung verschiedener Stücke.

Wagyu Kobe und Co

Teil 2

Das Stück welches du hast sieht fantastisch aus. Durch die Dicke brauchst du da nicht viel machen.

Ich würde wie du schon geschrieben hast den Fettrand links trimmen und auch unten noch etwas abschneiden. mehr wie 5mm rund herum macht keinerlei Sinn. Schneid ruhig großzügig ab auch wenn es aus finanzieller Sicht weh tut. Auf einem Fettklumpen rumkauen macht es auch nicht billiger.

Das Fett kannst du für alles mögliche verwenden. Bratkartoffel gehen wunderbar oder du lässt es vorher auf der Plancha aus und gibst dann das Fleisch dazu oder brätst darin noch irgendwelche Gemüsebeilagen an.

Plancha volle Pulle aufheizen, Fleisch kalt drauf. 45 Sekunden liegen lassen, wenden und nochmal genauso. Salz, Pfeffer (braucht’s nicht wirklich) alles erst später drauf.

Falls das nicht gleich vom Grill weg gesnackt wird, Teller vorwärmen und nicht Zuviel Zeit verlieren.

Ach und etwas Weisbrot zum auftunken des Fleischsaftes von der Plancha ist auch nicht verkehrt.
 
OP
OP
Raketenkapitaen

Raketenkapitaen

Militanter Veganer
Hallo Grillfreunde,

danke für die netten Anmerkungen :-)
Natürlich will ich Euch das Ergebnis nicht vorenthalten. Ich würde sagen, es ist mir sehr gut gelungen, es war aber wirklich keine Kunst.
Den breiten Fettrand habe ich tatsächlich weggeschnitten, dann aber noch geschmolzen und Kartoffelspalten, die aus dem Backofen kamen, ein wenig in dem Fett nachgebraten.
Nun zum Wagyu selbst: Es ist speziell. Auf jeden Fall ein Erlebnis und ich habe die Investition nicht bereut. Es schmolz auf der Zunge - keine Notwendigkeit zu kauen. Ich hatte nur ein wenig geräuchtertes Salz draufgestreut, so war es perfekt. Ich denke aber nicht, dass ich das sehr bald wieder kaufen werde. Preis- / Leistung ist da eben so eine Sache.
Ich hatte dazu übrigens ein Txogitxu Rib Eye... das war richtig geil, das werde ich bald wieder kaufen.

Besten Gruß
Ben

IMG_8609.jpg


IMG_8610.jpg


IMG_8612.jpg
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Schöner Bericht - schöne Bilder. Sieht sehr lecker aus ... :thumb2:

Das deckt sich mit meinen Erfahrungen - jemand hat mal gechrieben "...ist wie Butter lutschen ..." So extrem würd ich es nicht sagen, aber auch ich greife lieber zu anderem Fleisch. Preis / Leistung, wie du schon sagst ... ;)
 
OP
OP
Raketenkapitaen

Raketenkapitaen

Militanter Veganer
Schöner Bericht - schöne Bilder. Sieht sehr lecker aus ... :thumb2:

Das deckt sich mit meinen Erfahrungen - jemand hat mal gechrieben "...ist wie Butter lutschen ..." So extrem würd ich es nicht sagen, aber auch ich greife lieber zu anderem Fleisch. Preis / Leistung, wie du schon sagst ... ;)

Danke für die netten Worte, freue mich darüber :-)
 
Oben Unten