• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Kann man den KB5 auch zum Grillen nutzen

b.gremlin

Militanter Veganer
Ich stelle mir eine grundlegende Frage, beim Bau einer gemauerten Outdoorküche.
Da mir nicht so sehr viel Platz zur Verfügung steht versuche ich ein kleines Waschbecken, Wokbrenner und einen Grill unterzubringen. Oder alternativ kleines Waschbecken, 2 Wokbrenner und dann auf einen Grill zu verzichten.
In Planung steht eine ca 1,90-2,30m lange Küchenzeile oder eine Küche in L-Form mit 1,90-2,40 x 1,60-1,80 m.

Die Vielseitigkeit, die ein Wokbrenner bietet und was ich hier so im Forum gelesen habe finde ich enorm.
Neben einen Wok könnte man den KB5 auch mit einem Topf, Pfanne, Gussplatte Eisenplatte, Grillplatte, ... nutzen.
Ich habe selber noch nie einen Wokbrenner genutzt, bin jedoch von dem KB5 fastziniert.
Daher überlege ich sogar auf den Grill zu verzichten, wenn man den Wokbrenner halbwegs dazu nutzen kann, was man auch mit einen Grill machen kann.

Im Forum habe ich gesucht, jedoch auch nach langer suche keine Beiträge gefunden, die mir bei meiner Frage weiterhelfen. Daher habe ich ein neues Thema erstellt.

Hat jemand Erfahrungen in der Nutzung mit einem Wokbrenner zusammen mit einer Gussplatte Eisenplatte, Grillplatte oder ähnliches?
Man kann den Druckregler am Wokbrenner ja auch kleiner stellen, so dass man dann darauf normales Grillgut (Würstchen, Spieße, Kottlett, Hamburgerpattys, Putenschnitzel, Hähnchenschenkel, Steak, Maiskolben, und was einem sonst zum Grillen einfällt) ähnlich wie auf einem Gas oder Holzkohlegrill gegart bekommt?
Ich erwarte jetzt keine professionellen Ergebnisse, wie sie mit einem teuren Gas-/Holzkohle-Grill zu erzielen wären.
Aber vielleicht liege ich da falsch und die Guss/Grillplatte wird unter dem Wokbrenner nur punktuell erhitzt daneben sinkt die Temperatur so sehr ab dass es unbrauchbar wäre.

Ich würde mich riesig über eure Meinungen, Erfahrungen und Hinweise freuen.
Denn dann kann ich die beste Lösung für unsere kleine Küche finden und entsprechend die Wokbrenner und was man sonst noch braucht bestellen.

Danke schonmal im voraus für eure Antworten

Gruss

Marcus
 
OP
OP
B

b.gremlin

Militanter Veganer
Hey danke für die Beispiele und den Hinweis,
Ich denke, dass ich dann auf die Variante mit 2 Wokbrennern setzen werde anstatt mit einem Wok und einem Grill

https://www.grillsportverein.de/forum/attachments/img_0589-jpg.543123/
So eine Platte sieht sehr gut aus. Kann dann noch fett in den Wokbrenner laufen oder verbrennt das alles.
Die frage ist, wo man so eine Platte am besten herkriegt aus Deutschland oder Taiwan oder ähnliches und wie Teuer ist sowas.
Wahrscheinlich ist aber auch eine runde oder eckige Platte, die deutlich größer ist als der Wok selber auch gut zu mutzen.
Hat da jemand erfahrungen mit ?
 

Onkelchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich denke, dass ich dann auf die Variante mit 2 Wokbrennern setzen werde anstatt mit einem Wok und einem Grill

Hi,

Du hättest dann halt eine Art Grillplatte.

Funktioniert durchaus, aaaaber:

Wenn Du knochige Sachen hast, wie Lammkotelett, Hähnchenschlegel / -flügel usw. ist es ein grundlegendes Problem dass man auf den Grillplatten schlecht einen sauberen bzw. vollständigen Fleisch-Plattenkontakt bekommt. Dadurch wird die vollflächige Bräunung der Grillguts eher schwer.

Bei einem Grill hast Du die Bräunwirkung mehr durch die Strahlung und die aufsteigende heiße Luft. Die zieht auch an die Stellen, die nicht plan auf einer Platte aufliegen würden.

Eine Grillplatte (egal wie geartet) ist klasse, kann aber einen Grill nicht vollständig ersetzen.

Wenn Du die Grillplatte auf die Wok-Brenner planst, kannst Du ja mal schauen, ab Du evtl. einen kleinen Gasgrill mit nur 2 Brennern zusätzlich unterbringst.
Die sind ja verhältnismäßig schmal.

Viele Grüße
Onkelchen
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten