• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Spanferkelschulter ohne Chi-Chi [Grillson Pelletsmoker]

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Seid gegrüßt Freunde der krossen Kruste,

im ewigen Eis fand sich noch eine Spanferkelschulter. Die musste aus Platzgründen dringend den Froster verlassen und sollte ohne großes Gemache ein Plätzchen in der Pellet-Sauna finden. Bei einem Gewicht von knapp 1800g reicht die Schulter gut für 2 Personen da der Knochenanteil im Verhältnis zum Fleisch doch sehr hoch ist.

Materialeinsatz:
- Spanferkelschulter
- Salz & Zucker
- Spitzkohl
- Essig & Öl
- Tasmanischer Pfeffer von King of Salt

Zubereitung ohne Chi-Chi wie oben bereits erwähnt, Spanferkel hat einen zarten Geschmack und meines Erachtens macht es durchaus Sinn diesen auch erschmecken zu dürfen ;-)

Als Beilage gab es feingeschnittenen Spitzkohl, schlicht angemacht mit Salz, Zucker, Essig & Öl.

@Utti , ich hatte diesen Thread versprochen, auch wenn's schon einige Tage her ist. Allerdings nehme ich es gleich vorweg.....die Bebilderung ist wirklich grenzwertig und das Ergebnis leider auch :-(
[1tes Memo an mich: Neue Kamera kaufen] ;-)
[2tes Memo an mich: Sportgerät wechseln oder Rotwein weglassen] :pfeif:

Anyway....auf geht´s......ihr müsst da jetzt durch..... :domina:

Spanferkelschulter1.jpg


Schwarte in Rauten und großzügig mit Salz eingerieben....

Spanferkelschulter3.jpg


...die Sauna war mit Buchenholzpellets auf 160° vorgeheizt.....

Spanferkelschulter4.jpg


...und ab dafür..... :-)

Spanferkelschulter6.jpg


Spanferkelschulter7.jpg


Das Ergebnis nach 1,5 Std......

Spanferkelschulter10.jpg


.....wir verlassen die bisherige Flughöhe um in neue Aufpopp-Dimensionen vorzustoßen.... 300° sind gewünscht...also :fire:

Spanferkelschulter11.jpg



Ermutigt durch den Konsum erlesener Rebsäfte wurde hemmungslos am Temperaturregler rumgeorgelt. :pfeif:
Und schon flogen mir wenige Momente später Zeit und Schwarte nur so davon.... :burn:


Spanferkelschulter12.jpg


Sehr ärgerlich, die Schulter war einen Moment zu lang drin und somit habe ich den perfekten Moment verpasst :cry:

Spanferkelschulter13.jpg


Glücklicherweise war die Hitzeverteilung etwas unterschiedlich und so konnten Teile der Schwarte gerettet werden.

Spanferkelschulter14.jpg




Spanferkelschulter15.jpg



Fazit: Saftig & lecker war es wirklich, auch wenn ich die Schwarte verhunzt habe. Minimalistisch gewürzt mit ganz dezenten Aromen von Buchenholz wird der Fleischgeschmack gut unterstützt. Die Flüssigsalz-Essenz a la Tasmanischem Pfeffer passt gut dazu.

[AbschlussMemo an mich: Neue Kamera ist im Zulauf & neuer Rotwein auch] :grin:

Und das nächste Spanferkel-Stück wird wieder im Mono zubereitet.

Danke fürs Durchknuspern.

Cheers
Frank
 

Utti

Eierkaiser mit Wurstfetisch
Hi Frank,


so schlecht schaut es doch gar nicht aus. Der Grat zwischen geiler Kruste und schwarz ist ja auch sehr, sehr schmal. Wenn die Schulter saftig war und es geschmeckt hat, ist das doch die halbe Miete!
Allerdings hast du die Temperatur auch sehr hochgezogen. Ich glaube das musst du gar nicht. Lass es bei 180 - 200° und sprüh es nochmal ein wenig mit kaltem, fast eisigem Salzwasser ein. Oder probier die Geschichte mit der Salzkruste.
So long,

:prost:
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Frank,

das sieht doch noch sehr überzeugend aus :thumb2:

:prost:
 
OP
OP
Quali-Fire

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Hi Frank,
so schlecht schaut es doch gar nicht aus. Der Grat zwischen geiler Kruste und schwarz ist ja auch sehr, sehr schmal. Wenn die Schulter saftig war und es geschmeckt hat, ist das doch die halbe Miete!
Allerdings hast du die Temperatur auch sehr hochgezogen. Ich glaube das musst du gar nicht. Lass es bei 180 - 200° und sprüh es nochmal ein wenig mit kaltem, fast eisigem Salzwasser ein. Oder probier die Geschichte mit der Salzkruste.
So long,
:prost:
Ahoi Daniel, mein Dank für deine salbungsvollen Worte sei dir gewiss ;-)
Ja klar, saftig war sie....das hat schon gepasst.
Die erste dieser beiden Schultern hatte ich vor etlichen Wochen im Mono gemacht, leider nicht bebildert, und die fand ich eigentlich gelungener. Zumal in der Keramik eine bessere Hitzeverteilung herrschte.
Bezgl. der Temp hast du völlig Recht, viel hilft nicht immer viel......und das mit dem eisigen Salzwasser ist ein prima Tipp. :thumb2:
Danke dafür :-)

Cheerio
Frank
 
OP
OP
Quali-Fire

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Moin Frank,
das sieht doch noch sehr überzeugend aus :thumb2:
Moin Torsten,
ja...überzeugend schwarz. :D
So richtig gepasst hat es bzgl. der Kruste nicht......nee, nee....das geht besser und da ist jede Menge Luft nach oben, dennoch Danke für deinen Zuspruch :-)

Cheers
Frank
 
OP
OP
Quali-Fire

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker

Utti

Eierkaiser mit Wurstfetisch
Frank, kein Ding. Ich hab bei beiden ja nicht am Tisch gesessen, deshalb sah es auch gut aus für mich :-)
Ich mache fast ausschließlich nur knusprige Sachen in/aus der Kiste. Ist ähnlich wie beim Ei: gleichmäßige Hitze. Dort wurde mir beigebracht, dass die Schwarte schön feucht sein muss, soll heißen sie soll am besten in einer Brühe liegen. Gut, bei der Kiste gibt es nur von oben hitze, deshalb drehe ich die Fleischstücke bis zum Erreichen von etwa 60°C mit der Schwarte nach unten und drehe sie dann um. Knusprig war es immer, gepoppt hat es bis auf bei einem Ferkelchen immer. Wobei ich davon ausgehe, dass da Zucker in der Pökellake enthalten war. Und der ist da gemäß meinem Schlachter nicht förderlich. Von dem Zucker-Metzger hole ich auch nix mehr seither. ;-)
 

GrillAir23

Grillkönig
Also mir gefällt das so wie es ist! Hätte ich nicht NEIN gesagt ;-)
 
OP
OP
Quali-Fire

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker
Ich hab bei beiden ja nicht am Tisch gesessen,
Schade eigentlich....wärst willkommen gewesen :-)

Ich mache fast ausschließlich nur knusprige Sachen in/aus der Kiste. Ist ähnlich wie beim Ei: gleichmäßige Hitze.
Deine genialen Kisten-Aktionen hab ich bereits verfolgt.....du hast wenigstens den nötigen Platz dafür. Das Ei ist für uns dachterrassenfreundlicher....wenn ich durchs Treppenhaus ne Kiste schleppen würde kämen wildeste Gerüchte auf. :muhahaha:
Aber unterm Strich macht das Ei wohl genau das was die Kiste auch soll: Hitze gleichmäßig verteilen.

Knusprig war es immer, gepoppt hat es bis auf bei einem Ferkelchen immer. Wobei ich davon ausgehe, dass da Zucker in der Pökellake enthalten war. Und der ist da gemäß meinem Schlachter nicht förderlich
Steht bei mir nun ganz oben auf der Liste....Pökellake ohne Zucker......das ist gesetzt !!!!


Cheers
Frank
 
Oben Unten