Bärenbrot

Ein Brot für das Wochenende oder Urlaub. Simpel und lecker.

 


Zutaten
10 Min.
Sehr leicht

Anweisungen
  1. Heute mal ein Rezept, das so einfach ist, daß es den Namen "Rezept" eigentlich gar nicht verdient hat.
  2. Kann man prima als Beilage zu allem Möglichen reichen. Oder man lässt alles andere weg und haut sich nur mit dem Bärenbrot die Wampe voll. Wobei ein kaltes Bierchen stets dabei sein sollte.
  3. Öl in die Pfanne geben und sehr heiss werden lassen. Brotscheibe hineingeben und von beiden Seiten knusprig braun braten. Ganz leicht salzen. Das Brot aus der Pfanne nehmen und kräftig mit Knoblauch einreiben.
  4. P.S. Alternativ kann man die Brotscheiben natürlich mit Öl beträufeln und über großer Hitze direkt grillen. Schmeckt endgoil, macht aber einsam ;-)
Kommentare

Meine Mama hat es immer wie folgt gemacht: Graubrotscheiben im Taster geröstet, direkt mit einer Knoblauchzehe abgerieben, mit Butter bestrichen (die dann so herrlich goldgelb in die Brotporen verläuft) etwas salzen, fertig. Kann ich von essen bis der Arzt kommt. Großer Genuss kann so einfach sein.