Buchteln

Eine leckere Nachspeise oder auch als Hauptgericht.

 


Zutaten
90 Min.
Sehr leicht

Anweisungen
  1. Die Hefe mit etwas Zucker und Milch angehen lassen. Wenn sie schön gegangen ist alle Zutaten vermengen und schön kneten. Der Teig sollte nach einigen Minuten Kneten nicht mehr kleben - das kann man durch Zugabe von Mehl bzw. Milch steuern.
  2. Dann den Teig an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Wenn sich das Volumen fast verdoppelt hat den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und in 12 - 18 gleiche Teile teilen. Die Teile zu Kugeln formen.
  3. Für ungefüllte Buchteln die Kugeln in eine gut gefettete Aluschale oder Auflaufform geben und mit zerlassener Butter bestreichen.
  4. Für gefüllte Buchteln die Kugeln etwa handflächengroß ausrollen (oder ziehen, das geht gut) und einen TL Pflaumenmus darauf geben. Dann den Teig zu einer gefüllten Kugel formen und den Teigling in die gefettete Form (s. o.) auf "die Naht" legen.
  5. Die Form im Kugelgrill indirekt für etwa 25 - 30 Minuten grillen. Fertige Buchteln klingen hohl wenn man drauf klopft!
  6. Ist relativ einfach und schmeckt super. Man kann damit die Restwärme eines Kugelgrills gut ausnutzen. Außerdem ist es sehr variantenreich - Füllung variabel, statt Milch mal Buttermilch undundund. Man muss nur aufpassen, dass die Form nicht über der Glut steht - sonst werden die Buchteln schwarz.
Kommentare

Da ist Ei und Butter drin -> nicht vegan

Bei wieviel Grad?