Hammelkeule gegrillt

Eine wunderbare Keule.

 


Zutaten
  • Marinade
Schwer

Anweisungen
  1. Bereiten Sie zunächst die Marinade zu: Den Rotwein, das Wasser und den Essig geben Sie in eine genügend große Schüssel, die geschälten Zwiebeln schneiden Sie in Scheiben und geben diese zusammen mit den anderen Zutaten in die Flüssigkeit.
  2. Entfernen Sie von der Hammelkeule die Haut, und lassen Sie die Keule 1 bis 2 Tage in der Marinade ziehen. Nachdem Sie die Keule aus der Marinade genommen und abgetupft haben, schneiden Sie an verschiedenen Stellen das Fleisch in Faserrichtung so ein, dass Sie die in Scheiben geschnittenen Knoblauchzehen hineinschieben können.
  3. Mischen Sie den Cognac mit dem Salz und der Worcestersoße, und spritzen Sie diese Flüssigkeit mit der Injektionsnadel an mehreren Stellen in das Fleisch. Die Spritze können Sie in der Apotheke kaufen.
  4. Nun ölen Sie die Keule ein und geben sie in einen Bratkorb. Sie können die Hammelkeule auch auf dem Drehspieß grillen. Es ist nur etwas schwieriger, den Spieß durch das Fleisch zu stechen, da er am Knochen vorbei muss.
  5. Grillen Sie die Keule von allen Seiten kräftig an, damit sich die Poren schließen, und grillen Sie sie dann pro Pfund 20 Minuten bei mittlerer Hitze.
  6. Am besten verwenden Sie ein Fleischthermometer. Bei 80 Grad ist der Braten gut. Servieren Sie einen weißen Bohnensalat dazu und viel kühles Bier sowie einen eisgekühlten Klaren.