Pulpo portugiesisch

Dieses Gericht haben wir in Almeida gegenüber von Lissabon genossen. Wir haben ihn selber nachgekocht. Braucht Zeit!

 


Zutaten
180 Min.
Schwer

Anweisungen
  1. Frischer Pulpo: Den Pulpo für 24 h einfrieren. Dadurch wird er später zart, sonst zäh.
  2. Gefrorener Pulpo: Den Pulpo auftauen.
  3. Den aufgetauten Pulpo den Kopf vorsichtig abtrennen, die Kauwerkzeuge in der Mitte herausstülpen und herausnehmen.
  4. Dann den Pulpo in kochendem Wasser für eine Stunde köcheln lassen. Nur leicht sprudelnd. Dieser färbt sich dabei leicht rot. Wenn man den Pulpo herausgenommen hat, die rote Haut mit den Fingern leicht abstreifen.
  5. Dann in einer Pfanne Olivenöl erhitzen und den Pulpo dazugeben. Diesen für ca. 10 Minuten leicht braten, dabei wenden.
  6. Die Kartoffeln ggf. schälen und in Salzwasser kochen. Am besten nimmt man neue Kartoffeln.
  7. Die Tomaten in Scheiben schneiden, die Petersilie etwas rupfen.
  8. Den Pulpo im Ganzen auf einen Teller geben und mit der Tomate und der Petersilie anrichten. Mit etwas Olivenöl beträufeln, leicht salzen und pfeffern.
  9. Mit etwas Zitrone beträufeln.
  10. Wenn man kleinere Pulpo erstanden hat, dann serviert man einen pro Person.