Rezept - Roastbeef ala Vampi

Roastbeef ala Vampi

Ein schönes Roastbeef geht immer.

 


Zutaten

Anweisungen
  1. Vom Fleisch - falls vorhanden -die seitliche Sehne wegschneiden (ca 3-4 cm). Sehne auf der Rückseite entfernen und ggfl. die dicke Fettschichte (hat das Fleisch keine Sehne ist es kein Beiried sondern Rostbraten) Marinadezutaten zu einer Creme vermischen und das Fleisch rundum damit einreiben. (Auf Sehnenreste etwas Salz streuen)
  2. 1 Tag ziehen lassen.
  3. Auf dem Grill: Kurz direkt von allen Seiten unter hoher Hitze "anschiessen" Dann Griller auf 180 Grad bringen und Fleisch indirekt (ohne wenden) bis KT von 46 - 47 Grad fertig grillen. Bei gewünschter KT raus aus dem Grill und in Alufolie bis zu einer KT von ca 55 - 57 Grad (je nach Geschmack) nachruhen lassen.
  4. Im Backrohr: In einer Gusseisenpfanne (Vorteil: kühlt weniger beim Wenden ab) kurz von allen Seiten unter hoher Hitze "anschießen" . BO auf 180 Grad vorheizen und Fleisch auf mittlerer Schiene auf dem Gitterrost mit Umluft bis zur gewünschten KT grillen. Bei gewünschter KT raus aus dem BO und in Alufolie bis zu einer KT von ca 55 - 57 Grad (je nach Geschmack) nachruhen lassen. Die angegebenen Kerntemperaturen kann natürlich jeder nach oben oder unten verändern - reine Geschmackssache. Für mich hat sich eine End-KT von ca 56 Grad als gerade richtig erwiesen.
  5. Sowohl warm (dickere Scheiben) als kalt (dünne Scheiben) ist dieses Gericht ein Genuss. Noch ein Tip: Die hohe Kunst des Roastbeefmachens ist es keinen oder nur einen kleinen grauen Randstreifen zu erreichen. Dies geht dann wenn man nicht zulange direkt "anschiesst" sondern eher SLOW grillt. Dennoch würde ich keine Temperatur unter 160 Grad empfehlen.