Wine Butt Duck

Eine Ente mal anders, das ist es wert zu versuchen.

 


Zutaten
120 Min.
Schwer

Anweisungen
  1. Ente abtupfen und innen mit groben Salz einreiben. Rotwein in ein großes Glas (z.B. Caipirina-Glas vom Ikea) schütten und ab in die Ente, Standprobe machen. Flügel mit Alufolie schützen.
  2. Indirekte Methode: Holzkohlegrill anheizen, Kohle in beide Körbe verteilen, Auffangschale zwischen die Körbe, Zwischenring aufsetzen (wegen der Höhe der Ente!) und dann Grillrost auflegen. Ente mittig auf den Rost stellen, ca 0,5l Rotwein in die Auffangschale giessen, Kugel zu, Lüfter offen stellen.
  3. Nach 20 Minuten rund um die Keulen und bei allen fettunterlegten Stelen mit einem Zahnstocher die Haut einstechen, so dass das heisse Fett ablaufen kann - keine Angst, der Vogel wird nicht trocken. Deckel des Kugelgrills ab und zu drehen, da an der Stelle der Lüftungsöffnung die Luft etwas kühler ist.
  4. Grillzeit ca. 90 Minuten (Kerntemperatur 83 Grad Celsius). Kurz vor dem Ende mit kaltem Salzwasser bepinseln.
  5. Ente warmstelllen. Zwiebeln kleinschneiden und in einem Topf mit Butter glasig andünsten. Flüssigkeit aus der Auffangschale in den Topf geben, erhitzen, Fett abschöpfen (geht sehr gut NACH dem Abbinden der Sosse), Orangensaft, Rotwein, Sahne nach Belieben.
  6. Servieren. Ente gut, alles gut. Hab's Weihnachten bei 0 Grad gemacht, die Verwandschaft hat mir den Vogel gezeigt, bis sie es probiert haben.
Kommentare

Habs ausprobiert und statt zum Schluß Salzwasser zu pinseln gleich Anfangs mit Brathahnsalz eingerieben- nachdem meine Frau Anfangs gegen einen OTO- Kugelgrill war, fragt sie nun nach einem zweiten.....