1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

PP - mehr Geschmack _ins_ Fleisch bringen

Dieses Thema im Forum "Smoker" wurde erstellt von mdn_united, 26. Juli 2017.

  1. mdn_united

    mdn_united Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    Hallo liebe BBQ und PP Freunde,

    nachdem ich nun mehrfach erfolgreich* PP auf meinem Watersmoker gemacht habe, versuche ich mich am Geschmack zu verbessern. (*"erfolgreich" bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Temperatur gleichmäßig war, mir die Wasserschale nicht leer wurde, die Kohlen nicht ausgegangen sind und das Ergebnis bei meinen "Mitessern" gut angekommen ist.)

    Ich habe verschiedene Rubs ausprobiert, hinter denen bekannte Youtuber stehen. Auch habe ich mir den BBQ Rub vom Metro geholt, der auch nicht schlecht war. Geschmack von außen dran zu bekommen ist ganz einfach. Aber mir gelingt es nicht, auch noch innen - ins Fleisch - etwas Pepp zu bekommen. Ich finde, dass wenn man die Kruste isst hat man diesen vollen Geschmack, vom Rub und vom Rauch. Aber darunter ... laaaaangweiliges Schweinefleisch. Das würde ich gern ändern.

    Hier ist, was ich schon probiert habe:
    • Einfach nicht Impfen: ok, von Nichts kommt Nichts. Aber man muss es ja mal probieren.
    • Apfelsaft: Nun, dass mag vielleicht gegen Austrocknung etwas bringen und vielleicht hilft auch die Säure dem Fleisch zarter zu werden, aber geschmacklich ging da gar nichts.
    • Schwarzbier: Ich meine, dass ich das nachher auch raus schmecken konnte, wenn auch nur seeehr dezent, und fand es gut. Meine Verkoster waren geteilter Meinung. Einige haben gar nichts geschmeckt, andere meinten, dass sie da etwas schmecken, was nicht dazu gehört.
    • Soja-Sauce mit Pils: Ok, klingt vielleicht komisch, aber mir hat das mit dem Bier gefallen. Da ich zum Grillen oft Soja-Sauce nehme - auch wegen dem Salzgehalt - dachte ich, dass es gut kommen würde. Geschmeckt hat man davon fast nichts. Kann auch an der Dosierung gelegen haben.
    • Apfelsaft mit Magic Dust: Mein Idee hier war, dass das war außen gut schmeckt auch innen gut schmecken könnte. Auch hier ist meine Wahrnehmung so, dass es nicht wirklich Geschmack rein gebracht hat.
    • Apfelsaft und Worcestersauce: Hier auch ich mir auch mehr von der Worcestersauce erhofft, als dabei wirklich raus kam. Vielleicht war auch hier die Dosierung einfach zu "light".
    Jetzt bitte keine Diskussion, warum ich nicht einfach BBQ Sauce drüber mache und mich nicht damit zufrieden geben! Ich möchte eben gern dem Fleischkern mit Gewürzen (oder was auch immer) im Geschmack nachhelfen. Und ich kann mir vorstellen, dass es hier im Forum auch Personen gibt, die genauso denken.

    Meine Frage an euch ist:
    Mit welchen Impfungen habt ihr den besten Geschmack erzielt oder die besten Erfahrungen gemacht?

    (Für Hinweise bin ich sehr dankbar, denn am Wochenende muss ich ein paar Nacken machen für eine größere Personenzahl.)
     
  2. Broiler83

    Broiler83 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Die einfachste Lösung mehr Geschmack ins PP zu bringen ist es, direkt nach dem Rupfen des Fleisches eine Soße unterzumischen.

    Zum Impfen habe ich ganz gute Erfahrungen mit einer Mischung aus Apfelsaft, Worcestersauce und Salz gemacht.

    Bzw. Ist die BBQ Injection vom @Spiccy auch sehr zu empfehlen.
     
  3. Röstwurst

    Röstwurst Dauergriller

    Stellt sich natürlich die Frage: Nach was soll denn das PP - Innere schmecken?!

    Wenn Du Rauch bevorzugst, so kannst du natürlich auch "flüssigen Rauch" spritzen!
    Das kannst Du dann ganz nach belieben mit Schärfe oder Säure oder Beidem kombinieren.

    Ich mag ganz gern:
    Sojasoße, herbes Bier, Tabasco, Honig, Paprika edelsüß, Salz Pfeffer, und etwas dunklen Balsamico
     
  4. Rippche88

    Rippche88 Veganer

    Du könntest das Fleisch so aufschneiden, dass du quasi einen langen Lappen hast. Den würzt du dann von beiden Seiten großzügig, wickelst das Fleisch wieder fest ein, schnürst es und dann ab auf den Grill. Schon mehrfach so gemacht und meiner Meinung nach die einfachste und effektivste Methode um auch innen ordentlich Geschmack reinzubringen.
     
    TGer gefällt das.
  5. TGer

    TGer Hobbygriller

    Ich habe beim letzten Mal mit dem Saft vom Schichtfleisch, etwas A-Saft und A-Essig und selbstgemachter BBQ-Sauce gespritzt. Das war gut.
    Das war das erste Mal, dass ich nicht direkt nach dem Rupfen mit BBQ-Sauce verrührt habe. Es war auch so schön saftig und es war mehr Geschmack dran, als an normalem Schweinefleisch.
     
  6. Donny

    Donny Bundesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Da ich bei Pulled Pork nicht mal Rub Unterschiede heraus schmecke, beschränke ich mich auf gute Fleischqualität und übergieße das gepullte Fleisch noch mit dem aufgefangenen Fleischsaft. Zusammen mit frischen Buns, Coleslaw und etwas selbstgemachter Sauce oder notfalls Stockyard ist das für mich persönlich ein optimales Ergebnis.
     
  7. Waidmeister

    Waidmeister Hobbygriller

    Ich kann Englisch. Aber: Was bitte ist Stockyard?
     
  8. Donny

    Donny Bundesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Die für mich geschmacklich besten kaufbaren BBQ Saucen. Zusammen mit BBQUE.
     
  9. OP
    mdn_united

    mdn_united Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    SUPER! Vielen Dank!
    Da habe ich jetzt schon mal ein paar Anregungen, die ich zum Wochenende umsetzen werden.
    Vorgenommen habe ich mir:
    • Salz mit in die Impfung - hatte ich noch nicht gemacht.
    • "Sojasoße, herbes Bier, Tabasco, Honig, Paprika edelsüß, Salz Pfeffer, und etwas dunklen Balsamico" - das klingt spannend! Es wahrscheinlich lasse ich den Honig weg und mache rauchiges Paprikapulver dazu.
    • "...übergieße das gepullte Fleisch noch mit dem aufgefangenen Fleischsaft" - da muss ich mal schauen. Mein zweiter Rost liegt direkt auf der Wasserschale. Aber die Idee ist natürlich klasse.
     
  10. PuMod

    PuMod Wurstfee & Duffelmeister 5+ Jahre im GSV

    Ich mache das PP direkt in einer Schale mit 50-100ml Apfelsaft tund habe so den kompletten Saft. Diesen reduziere ich anschließend in einer Pfanne und gebe ihn dann erst über das Fleisch. Ist eine Geschmacksbombe UND das Fleisch wird sehr schlotzig.

    Auch nutze ich die BBQ Injektion von @Spiccy, #royalspice

    20170726_175515.jpg

    IMG-20170726-WA0023.jpeg




    Sieht dann so aus:

    #ichmachdengrillan

    20170726_203047.jpg

     
  11. Brocken

    Brocken Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Pökel doch das Fleisch
     
    Flashy gefällt das.
  12. Hopfenmuffin

    Hopfenmuffin Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Gebookmarked und wird nachgebastelt! Hört sich nämlich wirklich :messer: an.
    (Und, ehrlich gesagt, auch ein bisschen nach Xmasturkey. ;) )
     
    PuMod gefällt das.
  13. Mugel1

    Mugel1 Bundesgrillminister

    Nach dem rupfen streue ich ein klein wenig von dem Rub den ich für außen benutzt habe drüber. und ganz wichtig: ein klein wenig Salz- den das fehlt ja in den meisten Standartrubs.
     
  14. Mugel1

    Mugel1 Bundesgrillminister

    Was ich auch demnächst probieren werde ist PP "South Carolina Style".
    Nach dem rupfen wird das Fleisch mit einer Soße bestehend aus Apfelessig, Wasser, Gemahlenen Pfeffer und braunem Zucker übergossen und vermischt. Auch top als Rettungsmaßnahme wenn ein Stück Fleisch mal zu trocken wurde.
     
  15. Ochse

    Ochse Fleischzerleger

    @mdn_united
    was die Systematik deiner Testungen angeht bis du wahrscheinlich fast allen Grillsportlern voraus. Aber nur genau so und nicht anders funktioniert das Optimieren - viel ausprobieren und immer wieder die Eindrücke aufschreiben. Danke dafür!

    An deiner Stele würde ich lediglich eine Salzlake spritzen und zunächst nur Menge und Konzentration variieren. Wenn du dein Optimum gefunden hast, dann Gewürze zugeben.

    Für mich allerdings gilt bislang die Erkenntnis: das Gewürz im Fleisch wird nicht besser nur weil es 20 Stunden mitgegart hat. Ich vermute sogar das Gegenteil. Also lieber die Fleischauswahl und Zubereitungszeit variieren und erst vor dem Verzehr mit der perfekten Soße mischen. Und seit ich das erste mal PP von der Schulter mit Schwarte und Knochen hatte kommt mir nix anderes mehr auf den Grill. Gibt es bei Metro auf Vorbestellung.

    Gruß
    Ochse
     
  16. Ochse

    Ochse Fleischzerleger

    Das meine ich
    K1024_PP (22).JPG

     
  17. Boandlkramer666

    Boandlkramer666 Grillkaiser

    Also ich handhabe es immer so: Geimpft wird mit pürierter Kiwi, Brühe und Worchestersauce.
    Den Sud aus der Tropschale mit BBQ-Sauce nach Wahl mischen und über das gezupfte Pork geben.
     
  18. Ochse

    Ochse Fleischzerleger

    aber besser vor Verwendung probieren. Der kann schon recht herb nach Rauch und Konzentrat schmecken und halt jedes mal etwas anders, Abschmecken/verdünnen mit BBQ Soße ist wichtig.
     
  19. Boandlkramer666

    Boandlkramer666 Grillkaiser

    Das setze ich voraus, wie es eben gute Köche auch machen.
     
  20. Fleisch-Scheich

    Fleisch-Scheich Vegetarier

    :o Das kann ich absolut nicht nachvollziehen. PP ist übergartes und in meiner Meinung nach leider auch oft überwürztes Schweinefleisch. Vielleicht geht dir beim pullen zu schnell die Puste aus? Es macht ja durchaus Sinn, dass sich die Kruste mit dem "langweiligen Schweinefleisch" vermischt.

    Wie auch immer, ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt auf gute Fleischqualität zu achten, anstatt alles mit Gewürzen zu erschlagen.

    Aber jeder wie er möchte, denn jeder Jeck is anners...:party:

    Jroos

    Fleisch-Scheich
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden