Rezept - Gegrillter Schweinerücken

Gegrillter Schweinerücken

Dazu schmecken sehr gut Weinsauerkraut und Kartoffelpüree oder einfach französisches Weißbrot.

 


Zutaten
  • Marinade

Anweisungen
  1. Falls Sie den Schweinerücken am Drehspieß grillen wollen, so lassen Sie sich den langen Knochen von Ihrem Fleischer stutzen.
  2. Sie können das Fleisch aber auch in einem Bratspieß befestigen oder auf dem Rost unter mehrmaligem Wenden grillen.
  3. Bestreichen Sie den Schweinerücken mit der Marinade aus Olivenöl, Pfeffer, Salz, Honig und Zitronensaft, stecken Sie einige Lorbeerblätter mit Nelken am Braten fest, und lassen Sie ihn so einige Zeit ziehen.
  4. Der Schweinerücken wird zunächst dicht am Feuer gegrillt, damit sich die Poren schnell schließen; anschließend wird der Abstand vom Feuer etwas vergrößert oder beim Elektrogrill die Hitze reduziert.
  5. Zwischendurch müssen Sie das Fleisch immer wieder mit der Marinade bestreichen, besonders an den fettarmen Stellen.
  6. Die Grillzeit beträgt 50 bis 60 Minuten. Während der letzten 15 Minuten grillen Sie noch die Ananasscheiben mit, die Sie mit Nelken gespickt haben.
  7. Die Ananasscheiben müssen Sie vorher gut mit Küchenkrepp abtupfen, damit Ihnen der Saft nicht in das Holzkohlenfeuer tropft und sich keine starken Rauchwolken entwickeln.
  8. Lassen Sie den Schweinerücken noch einige Minuten warmgestellt ruhen, damit sich der Fleischsaft besser verteilen kann.
  9. Erst dann aufschneiden und mit den Ananasscheiben garniert servieren. Dazu schmecken sehr gut Weinsauerkraut und Kartoffelpüree oder einfach französisches Weißbrot.