• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Tapas à la Hammhh-let - Anregungen, Ideen, Anleitung, Einkaufsliste etc.

Hammhh-let

Grillkaiser
Supporter
Einige haben es vielleicht schon mitbekommen, bei uns zu Hause gibt es sehr häufig Tapas. Für meine Frau und mich ein Gericht, welches mit wenig Aufwand und inzwischen großer Routine sehr eindrucksvoll auf den Tisch gebracht werden kann, wenn Gäste erwartet werden.

Unsere Tapasabende sind inzwischen so ausgereift, dass es tatsächlich zu einem der stressfreiesten Abendessen geworden ist, wenn man für Freunde oder Geschäftspartner eindrucksvolles Abendessen präsentieren möchte oder muss.

Für mich Grund genug, hier einmal etwas detaillierter zu schreiben und dem einen oder anderen gegebenenfalls auch Anregungen zu geben oder zum nachahmen zu animieren.


Tapas sind natürlich als Gericht unglaublich vielfältig, meine Version hat keinesfalls den Anspruch auf kulturelle Korrektheit, Vollständigkeit oder sonstiges: es ist einfach nur ein sehr leckeres Abendessen für eine gesellige Runde.

Bei uns gibt es immer:

- Datteln im Speckmantel
- Chorizo
- Serrano-Schinken
- Manchego
- Oliven
- Patatas bravas
- Mojo rojo und verde
- Pimentos
- Baguette / Brot
- und natürlich Aioli satt


Bei Lust oder in größerer Runde sind auch immer gern gesehen:

- Garnelen
- Hackbällchen in Tomatensoße
- u.v.m.


Das Ganze lässt sich unglaublich gut variieren und erweitern.


Heute Abend war es wieder soweit, Freunde waren eingeladen und wir wollten Tapas machen. Ich habe für Euch und den GSV mal ein paar Fotos gemacht und schreibe zu den einzelnen Komponenten ein paar Worte.

Das gute: Alles was ihr braucht, gibt es im normal gut sortierten Supermarkt, nahezu die gesamte Vorbereitung kann man schon nachmittags machen und die tatsächliche Zubereitung dauert eigentlich nur über die Dauer des Aperitifs - also etwa 20 min.


Patatas bravas:

Kartoffeln schälen, Pflanzenöl hinzugeben und mit Paprika oder Rauchpaprika, Salz und Pfeffer würzen. Backofen Heißluft oder Ober- / Unterhitze auf 180° bis 200° C und für ca. 40-50 min backen. Variante bzw. sogar noch näher an „echten“ Patatas Bravas: Ungeschälte (kleine) Kartoffeln in SEHR salzigem Wasser kochen bis sie gar sind, abgießen und an der Luft trocknen lassen - das Salz aus dem Wasser soll an den Kartoffeln haften und diese gleich würzen.

So aber machen wir es:

A4F06CA7-8DC3-462D-B698-B6CA39D0DA96.jpeg



Datteln im Speckmantel:

Datteln und Baconscheiben (ca. 10 cm lang) einwickeln. Für die letzten 20 min zu den Kartoffeln in das Backrohr geben, in einer Schale oder auf Backpapier auf einem Blech. Mehr ist nicht nötig:

9EBAA94E-F38F-48B4-B68D-0CBC65F11EC0.jpeg


140E1F15-75BB-43E6-9B66-EE8F43545E2D.jpeg

BD0F3397-E0B2-4602-B3D6-78AC83E405CF.jpeg



Piementos:

Die Pimentos in etwas (Oliven-)Öl anbraten bis sie etwas Farbe bekommen. Anschließend mit Salzflocken bestreuen. Mehr ist nicht nötigen.

1CB34FA7-7254-4692-9171-4979143643F9.jpeg


92946D62-0A2B-4DA4-B588-BC066172D39C.jpeg


A019AD3B-60B6-41C0-AA4C-B6D6E4E19DD0.jpeg



Chorizo:

Chorizo, am besten die etwas dickere Wurst vom Metzger, es geht aber auch die abgepackte. In dicke Scheiben schneiden und ohne zusätzliches Fett in eine kalte Pfanne geben. Erhitzen und leicht kross anbraten. Überschüssiges Fett ggf. zwischendurch abgießen und die Wurststücke am Ende mit Küchenkrepp abtupfen. Fertig. Mehr ist nicht nötig.

CB17CFD4-53B7-4ED9-AD16-F29E64D6D9FA.jpeg


4559B508-2347-4532-AC2B-3DF3236340D0.jpeg


F4522A46-27F2-4A2C-8FF5-62A1A315F518.jpeg



Dips (Aioli, Mojo rojo und verde):

Aioli kaufen oder noch besser selber machen. Die Mojos gibts im Supermarkt. Für eine gelungene Präsentation in Schälchen umfüllen. Fertig.

6758938B-D50C-4E76-A986-C5E8A9845BAA.jpeg



Serrano-Schinken:

Darf bei keinem Tapas-Abend fehlen. Aufschneiden oder vom Metzger holen und nur noch ansprechend präsentieren. Mehr ist nicht nötig:

9EC64B6E-D030-44EC-B36B-930490FD68D1.jpeg



Manchego:

Spanischer Käse, oft und gern bei Tapas gereicht. An der Käsetheke kaufen, aufschneiden und nett präsentieren. Mehr ist nicht nötig:

8D41C3B7-A5EB-410C-8D8B-FB353B354718.jpeg



Oliven. Allerlei sonstiges:

Nach belieben kaufen und ab in die Schüsseln. Einfacher geht‘s nicht.

5ECC010E-50FC-4EE3-8595-28093846552A.jpeg




Wenn ihr alles entspannt vorbereitet, lässt sich alles meist gut auf den Punkt fertig garen. Alle Pfannengerichte müssen nur noch in Schüsseln umgefüllt werden. Dabei ist Stress gar nicht nötig, das schmeckt alles auch immer noch extrem lecker, wenn es nur noch lauwarm ist. Also alles umfüllen:


A3CD7FC5-574C-4981-8061-3A81DC7AD19E.jpeg


40B3AC13-E4CC-4A7B-8653-0CA8B683D31C.jpeg


DE967359-F777-4641-B013-2B1A1827C62B.jpeg



Das ist schon der ganze Zauber. Es braucht weder große Vorbereitung, noch Talent und auch keine Kocherfahrung. Trotzdem extrem lecker und immer beindruckend, weil sich eure Gäste an eine unfassbar reich gedeckte Tafel setzen können. Ihr dürft nur nicht verraten, wie einfach und wie wenig aufwändig das ganze ist ;-)

21CC3D7C-8E6C-457B-A993-1EFE9745E217.jpeg

01A1BC98-FDD5-4671-8532-4ACF212D95DD.jpeg

07425EAC-3660-4223-A2A4-06288F1C8279.jpeg

27D27B5D-091C-498F-A38E-27C7EF994729.jpeg
52E60963-4DA0-49D0-8EB8-5295C94D5590.jpeg

CBF2854B-8744-4562-87F7-E2339DD5B37D.jpeg




Danke fürs Reinschauen!

P.S.: Mir ist klar, dass es tausend Varianten von Tapas gibt und man das Thema sicherlich genauso gut wie DIE „original“ oder einzig wahre Bolognese o.ä. diskutieren kann. Ich weiß nichtmal, ob meine Variante echten spanischen Tapas nahe kommt. Ich weiß nur, dass es verdammt lecker ist und sich mit Produkten aus dem Rewe/Edeka um die Ecke umsetzen lässt. ;-)


Daher:

Wie macht ihr sowas und wer kennt noch leckere Tapas die ich hier vielleicht nicht erwähnt habe? Haut rein in die Tasten ;-)

27C1E3FB-0387-44F3-B43F-D24101D4712D.jpeg


7A618E35-E830-418F-AC64-0D00B9ED0325.jpeg
 

Röstwurst

Aushilfsabschwarter
5+ Jahre im GSV
Sollte man mal probieren :hmmmm:

... sich Spanien an den Esstisch zu holen :thumb2:
 

Alkhaley

Dauergriller
Mach ich ähnlich, der Stress hält sich wirklich in Grenzen.
Ich bin nur kein Manchego-Fan, daher wird es bei mir meistens Parmesan oder eingelegter Feta (ja, falsches Land, aber bei mir kam noch nie die Tapas-Polizei vorbei).
Was ich noch sehr lecker dazu finde, ist eine spanische Tortilla (Kartoffeln dünn schneiden/hobeln, in einer Pfanne langsam garen, mit Ei bedecken bis es stockt, dann ein mal wenden und von der anderen Seite braten).
Und völlig stressfrei vorweg, v.a. im Sommer: Gazpacho
Vielen Dank fürs Teilen :-)
 

Serial Griller

Fauler Sack
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Genial!! :respekt:
Da ich Fisch und Meeresfrüchte liebe gäbe es bei mir noch irgendetwas mit Garnelen, wie Gambas al Pil Pil, Pulpo oder Fisch (frittierte Sardinen)
 

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★

witti123

Grillkönig
Tapas ist wirklich toll, weil man alles machen kann...
Wir hatten vor ein paar Wochen auch einen Tapas-Abend mit Freunden. Die

„echten“ Patatas Bravas
Kenne ich unter dem Namen Papas Arrugadas, runzlige Kartoffeln. Sind auf diesem Bild zu sehen:
20210513_145616.jpg

Das Rezept dazu:
Kleine Kartoffeln,
pro kg Kartoffeln 300gr. Meersalz
Alles in einen Topf mit Wasser, ca. 20 Minuten kochen, Wasser abgießen und den Topf zurück auf den Herd stellen, bei geringer Hitze ca. 15 Minuten ausdampfen lassen, ab und zu durchrütteln. Dann haben die eine richtig leckere Salzkruste.

Gruß Markus
 

Kinglui

Bosna-Virtuose
5+ Jahre im GSV
Sous Vide gegarter Pulpo mit ein bisschen Limettensaft und nem guten Olivenöl. Gehört für mich einfach mit dazu :pfeif:
Bei meinem letzten Spanien Urlaub kann ich mich auch noch vage an frittiere Sardellen erinnern.

Grüße
Ludwig
 

berndes

HosenTRAEGER
10+ Jahre im GSV
Sehr schön 👍👍👍,
zum Menchego passen übrigens sehr gut ein paar Walnusskerne. Die Zerbröseln und über den Käse geben. Sieht nicht nur gut aus, schmeckt auch prima.Da wir einen super Spanier um die Ecke haben, habe ich bisher noch nie großartig selber Tappas gemacht. Ich fange damit jetzt aber auf jeden Fall an:D.

Sind das bunzte bei den Oliven auch Oliven? hab sowas noch nie in Orange und gelb gesehen. Was ist das???
 

Lowered

Militanter Veganer
Das sieht sehr gut aus!

Ich möchte ein schnelles Rezept für eine (keine "originale") Aioli beitragen:
50ml lauwarme Milch, 1 Zehe Knoblauch in ein hohes Gefäß zum pürieren geben.
Beim pürieren langsam 100 ml Öl (einfaches Sonnenblumenöl schmeckt uns am besten) zugießen.
Mit Salz, Pfeffer und etwas frischem Zitronensaft abschmecken...
Anschließend kühl stellen.
Dauert ca. 3 Minuten, reicht bei uns für 4 Personen, aber das ist sehr individuell.

Viel Spaß beim probieren.
 

Regentanz

Grillkönig
Mach ich ähnlich, der Stress hält sich wirklich in Grenzen.
Ich bin nur kein Manchego-Fan, daher wird es bei mir meistens Parmesan oder eingelegter Feta (ja, falsches Land, aber bei mir kam noch nie die Tapas-Polizei vorbei).
Was ich noch sehr lecker dazu finde, ist eine spanische Tortilla (Kartoffeln dünn schneiden/hobeln, in einer Pfanne langsam garen, mit Ei bedecken bis es stockt, dann ein mal wenden und von der anderen Seite braten).
Und völlig stressfrei vorweg, v.a. im Sommer: Gazpacho
Vielen Dank fürs Teilen :-)

Hier „meine“ Version der Tortilla Espanola. Ich finde sie darf in der Mitte nich durch sein.

Kartoffeln in relativ dünne Scheiben schneiden.
In viel Olivenöl anbraten. Dauert etwa 15 Minuten.
6 Eier verquirlen und die fertigen heißen Kartoffeln in eine Schüssel zu den Eiern geben und abdecken.
2 Zwiebeln in Scheiben schneiden und im Olivenöl anbraten bis sie braun sind und dann auch zu den Eiern geben.
Die Ei Kartoffel Zwiebel Masse sollte etwa 20 Minuten in der Schüssel bleiben.
Salz und Pfeffer dazu.
Die Masse jetzt mit Olivenöl in eine sehr heisse Pfanne und nach einer Minute die Hitze auf 0 und weitere 2 Minuten in der Pfanne lassen.
Wender ( ein Teller auf die Pfanne und dann drehen und Tortilla dann wieder in die Pfanne schieben) Wieder eine Minute hohe Hitze und 2 Minuten ziehen lassen.

Jetzt sollte die Tortilla fertig sein. Die Tortilla kann zum Schluss noch mit Thunfisch und Tomatenscheiben belegt werden.

Ich habe bei meinen Photos nur ein schlechtes Bild von einer etwas zu braunen Tortilla gefunden. 😳

CC98C9A7-747D-4C75-82D6-F760E33F8715.jpeg
 

Hindinger

Veganer
Bei uns immer ein muss ist Salmorejo. Perfekt zum Vorbereiten

Die Chorizo lassen wir auch in der Pfanne aus und flambieren sie dann mit Weinbrand oder Cognac :-)
 
Oben Unten