• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Smokern ohne Smoker

Grillcaptain

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Ich ertappe mich wieder dabei Modelle, Anbieter und Preise von Smokern zu vergleichen, RFS und Offset gegeneinander aufzuwiegen. Ein Smoker ist an Ästhetik natürlich durch nichts zu überbieten. Auch das stundenlange Hüten des Feuers, Nachlegen und Konstanthalten der Temperatur hat seinen Reiz.

Der Smoker hat aber auch seine Nachteile: Er ist teuer, groß und schwer, daher schwer zu tranportiern und rostet mit der Zeit unweigerlich vor sich hin. Wenn man zudem allzu stark rauchigen Geschmack und schwarz gefärbte Bratenstücke eigentlich nicht so gerne mag, stellt sich die Frage nach Alternativen, die zu dezent "gesmokten" Ergebnissen bei kontrollierter long-job Führung führen.

Was haltet ihr von folgender kombinierter Methode: Großes Bratenstück im Kugelgrill oder anderem Gerät, das indirektes Grillen ermöglicht, eine Stunde lang mit Holzkohle und Obstbaumchips (Apfel, Kirsch, Birne vom letzten Baumschnitt) ansmoken. Das Raucharoma wird ja angeblich nur in dieser ersten Phase vom Fleisch wirklich angenommen. Dann ab mit dem Braten ins Rohr und bei perfekt kontrollierbarer Niedrigtemperatur zwischen 80° und 120° fertig garen, bis die gewünschte KT erreicht ist.
 

Bigmac

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hmm..:hmmmm:also schwarz wirds bei mir nur wenn ich es will, genauso kann ich das Raucharoma variieren wie ich will. Wenn du deinen Smoker kennst, kannst du ihn auch dementsprechend bedienen. So wie du das Ergebnisse willst. So z.B. Schweinebraten aus dem Smoker. Da wird nix schwarz...

PHOTO_20131229_155632.jpg


PHOTO_20130727_072931.jpg


Aber du kannst es auch so machen wie du geschrieben hast. Jeder wie er will:-):anstoޥn:
 

Anhänge

Bigmac

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Saubere Verbrennung. Wenn ich viel Rauch will, mach ich die Lüftung an der SFB weiter zu, oder ich mach meinen Schornstein weiter zu. Je weniger Sauerstoff desto mehr Rauch. Wenn ein Smoker richtig befeuert wird, hast du nicht mehr Rauchgeschmack am Fleisch als du mit deiner Methode. Meine Göga wollte es auch nicht glauben....bis ich den Smoker gebaut habe:D
 

Bigmac

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Du musst sie mit Ergebnissen überzeugen:t㳳chel:
 

German-BBQ-Steel.de

Fleischzerleger

Clintwf

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hm, kriegst du dein Sportgerät mit einem Minionring nicht konstant eingeregelt,so das du den Backofen nicht brauchst? Wäre Versuch wert.
Bei Ribs habe ich gelegentlich ein Kombi aus Smoker und Ofen angewandt. So lange sie in Jehova sind, ist es ihnen ja egal wo sie liegen. Seit ich einen WSM hab ist das Geschichte.
Oder wenn ich 3-2-Tk-1 Ribs mache, dann nutze ich Sonntags auch mal den BO für die letzte Phase
 

German-BBQ-Steel.de

Fleischzerleger
Habt ihr Erfahrungswerte zur Kombination Smoker - Backofen?
Das wird wohl ein ähnliches wenn nicht identisches Ergebnis liefern.
Ich persönlich habe schlicht eine innere Abneigung gegen diese Kombi. Frei nach dem Motto: "Der Weg ist das Ziel" möchte ich einfach nicht mit dem BO nachhelfen, wenn ich smokere.
 

Parson

Bundesgrillminister
allzu stark rauchigen Geschmack
Dazu muss man aber schon ne Menge Unfug betreiben.
Bei Wildschweinkeule habe ich gern etwas mehr Rauchgeschmack und da muss ich mir richtig Mühe geben.
Dazu lege ich das Holz erst sehr spät auf eine spärliche Glut, um Rauch zu erzeugen.

Bei sauberem Abbrand und gutem Holz passiert das nicht.
 

DerHoss

Master of Mega-OT
5+ Jahre im GSV
Der Smoker hat aber auch seine Nachteile :o Echt.

Er ist teuer, groß und schwer. Ist ein Bentley auch. Aber ist DAS ein Nachteil?
Daher schwer zu transportieren. Das stimmt, mal eben untern Arm ist nicht. Müssen halt die Knochen zum Hund kommen.
Rostet mit der Zeit unweigerlich vor sich hin. Nur wenn Du den Apparat nicht pflegst.

Wenn man zudem allzu stark rauchigen Geschmack und schwarz gefärbte Bratenstücke .... Das ist ein landläufiges, hartnäckiges Gerücht und Fehlinformation. Wie schon meine Vorredner richtig bemerkten: Smoker (mit Holz betrieben) dürfen nicht rauchen. Schwarz werden die Brocken nur bei zu viel Zuckereinsatz und/oder zu viel Hitze.

Grüße

Christian
 

ichbins

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Also sowas, Backofen im Gsv :bdsm:

Aber Kugelgrull geht super. Minionring legen, auf den ersten Teil ein paar Holzstücke drauf, einregeln und laufen lassen.:thumb1:
 
OP
OP
Grillcaptain

Grillcaptain

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Schwarz werden die Brocken nur bei zu viel Zuckereinsatz und/oder zu viel Hitze.
Das ist interessant. Die typischen Gewürzmischungen, die man beim Smoken verwendet, enthalten aber doch viel Zucker. Kein Wunder, dass der nach etlichen Stunden schwarz wird. Wie soll man das aber vermeiden. Das Fleisch wird ja immer vor dem Smoken reichlich gewürzt. :confused:
 

Bigmac

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Es gibt sehr viele Rubs die keinen oder wenig Zucker enthalten. Und das Schwarze schmeckt auch nicht verbrannt. Gerade beim PP schmeckt die Kruste mit am Besten.
 

DerHoss

Master of Mega-OT
5+ Jahre im GSV
Das ist interessant. Die typischen Gewürzmischungen, die man beim Smoken verwendet, enthalten aber doch viel Zucker. Kein Wunder, dass der nach etlichen Stunden schwarz wird. Wie soll man das aber vermeiden. Das Fleisch wird ja immer vor dem Smoken reichlich gewürzt. :confused:

Alles richtig. Temperatur halten ist wichtig. Einmal 150°C und das war's....
 
OP
OP
Grillcaptain

Grillcaptain

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hm, kriegst du dein Sportgerät mit einem Minionring nicht konstant eingeregelt
Mir ging es gar nicht drum ob Smoken im Kugelgrill mit Minionring oder Archinator möglich ist, sondern darum, ob man in Geschmack und Qualität ein ähnliches Ergebnis erzielen kann, wenn man Grill und BO kombiniert. Das hat schon etwas Unsportliches, wenn man Grillen als Sport betrachtet.

Aus zwei Gründen kann es aber Sinn machen, darüber ernsthaft nachzudenken:

1. Ich denke zb. an Weihnachten: da hat man keine Zeit sich allzu viel um den Grill zu kümmern. Absolviert man aber die Grill-and-Smoke-Phase in der Früh oder in der Nacht davor und übergibt den guten Braten dann in die Obhut der BO-Elektronik, kann man am Festabend punktgenau mit dem Braten landen.

2. Wenn - was ja nach euren Ausführungen bei sachgerechtem Umgang und entsprechender Erfahrung aus zahlreichen Befeuerungen nicht der Fall sein sollte - beim Smoken der Braten zu schwarz oder zu rauchig wird, kann das Part-Time-Smoking die Lösung sein. :ks:
 

Bigmac

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Wieso ist es dann so Schwarz?
Probier es mal aus, oder auch nicht. Oder bleib bei deiner Backofenvariante....du scheinst mir von einem Smoker nicht so ganz überzeugt zu sein. Ich kann dir nur meine Erfahrungen sagen, die, die ich oben schon aufgezeigt habe. Bei richtiger Bedienung schmeckt nix verbrannt.
 
Oben Unten