Show sidebar
Hide sidebar
Wohin mit den Steakresten

24 – Wohin mit den Steakresten


Es kann passieren, dass die Steaks in der Pfanne oder auf dem Grill versehentlich zu lange liegen blieben und dadurch zäh wurden. Möglicherweise haben sich auch die Gäste einmal verspätet. In diesen Fällen empfiehlt sich, die Steaks zu geschmorten oder gedünsteten Gerichten weiterzuverarbeiten. Bei der Reste-Verarbeitung ist folgendes zu beachten: Entweder lässt man die Steaks schmoren oder dünsten, bis sie weich sind, oder man lässt sie in heißer Sauce nur ziehen, aber niemals kochen. Sie würden sonst sofort zäh werden. Auch die bereits geschnittenen oder angeschnittenen Steaks lassen sich zu Schmor- oder Dünststeaks weiter zubereiten.

Kaltes Steak-Büfett
Übriggebliebene oder speziell gebratene Steaks können auch kalt serviert werden. Aber die kalte Küche hat ihre eigenen Gesetze, die Steaks müssen mit möglichst neutralem Gelee ohne besondere Zutaten überglänzt werden. Sehr appetitlich sehen sie aus, wenn sie mit pikanten Früchten garniert sind. Solche kalten Steakplatten können zum Abendessen, aber auch für Parties und zu Festessen serviert werden. Man kann die verschiedensten kalten Steakplatten zu einem kalten Büfett zusammenstellen. Sehr wirkungsvoll ist es, wenn das kalte Büfett auf einem Tisch (auch Schreibtisch oder ähnliches) stufenförmig aufgebaut werden kann. Notfalls genügen Holzkisten, über die man weiße Decken breitet. Farbige oder weiße Kerzen und Blumen beleben das Bild.   Wie kalte Steaks garniert werden.
Je kleiner das Steak, desto zierlicher muss es garniert werden. Große Steaks lassen sich mit Spargelabschnitten, zarten Prinzessbohnen, feinen Erbsen, Pariser Karotten usw. gefällig dekorieren. In manchen Fällen kann man auch eine Zitronenscheibe, vor allem wenn es sich um Fischsteaks handelt, eine halbierte Tomate und vieles andere mehr nehmen. Bei kleinen Steaks wählt man etwa Streifen von Paprika, winzige Zwiebelringe, Petersilienblättchen, Brunnenkresse, Scheibchen von Cornichons oder gefüllte Oliven. Wer Früchte liebt, nimmt halbierte Pfirsiche, Cocktailkirschen, Mandarin-Orangen oder Ananasstücke. Die Feinkostläden bieten eine Fülle an Mixed Pickles und exotischen Früchten. Für Fischsteaks eignen sich auch Shrimps, Krabben oder Kaviar, winzige Tütchen von Räucherlachs sehen ebenfalls sehr hübsch aus.

Wie kalte Steaks überglänzt werden
Das kalte Steak wirkt ganz anders, wenn es mit einem Pinsel Gelee überglänzt wurde. Auf diese Weise hält sich auch die Garnitur besser. Das macht man so: Kalte Steaks am besten auf ein Gitter (es kann ein Kuchengitter sein) legen. Gelee im Augenblick des Stockens über das Steak gießen. Wurde das Gelee zu fest, kann es beliebig oft im warmen Wasserbad aufgelöst werden.