Search
Advertisement
Show sidebar
Hide sidebar

Quiche lorraine

Lothringens Beitrag zu den Leckereien Frankreichs konzentriert sich vor allem auf Kuchen, Torten, Kekse, Makronen, Konfit├╝ren und Konfekt schlie├člich gibt es reichlich Sahne und Butter, Eier und Obst auf der Westseite der Vogesen. Doch ausgerechnet ein salziger Kuchen wurde zu seiner bekanntesten Spezialit├Ąt. Immerhin taucht dessen Rezept schon in 400 Jahre alten Kochb├╝chern auf.

Dabei kommt geschmacklich dem R├Ąucherspeck die Hauptrolle zu, einer anderen Spezialit├Ąt dieser Provinz. Seit dem Mittelalter wurde in Lothringens Salinen Salz abgebaut, ein kostbares und eintr├Ągliches Handelsgut. Nat├╝rlich verstanden sich die Lothringer hervorragend darauf, es zur Kon┬Čservierung ihrer ausgezeichneten Wurst- und Schlachtwaren zu verwenden.

Als die Quiche lorraine alle Regionen Frankreichs eroberte, mogelte sich geriebener K├Ąse mit ins Rezept. Urspr├╝nglich geh├Ârt er nicht dazu, die Urversion baut allein auf die G├╝te von Butter, Eier und Speck. Ein trockener Riesling oder ein fruchtiger Beaujolais passen am besten dazu.




© 1997-2016, Grillsportverein, Die Referenz zum Grillen.