Search
Advertisement
Show sidebar
Hide sidebar

Coucou de Malines

Aus dem Bezirk von Mali┬Čnes, einer Stadt im Brabant in der N├Ąhe Antwerpens, stammt Belgiens Nationalgefl├╝gel. Was den Franzosen ihr Bresse-Huhn, ist den Belgiern ihr ┬╗Kuckuck┬ź. Er stammt von der Rasse Blaue von Holland ab und besitzt ein graues Federkleid sowie schwarzwei├če Krallen. Das sehr anspruchsvolle Federvieh vertr├Ągt keine forcierte Mast. Man muss es sorgsam aufp├Ąppeln und ihm Zeit lassen, fett zu werden. Die besten Exemplare stammen aus kleinen Z├╝chtereien, wo die H├Ąhnchen mit Getreide ern├Ąhrt werden. Nach zehn bis zw├Âlf Wochen erreichen sie mit 1,3 bis 1,4 Kilogramm optimales Schlachtgewicht. Das Fleisch ist saftig und besitzt ein feines Aroma, einfach gebraten schmeckt es am besten.

Siehe Gefl├╝gel-Qualit├Ąten in Belgien




© 1997-2016, Grillsportverein, Die Referenz zum Grillen.