Search
Advertisement
Show sidebar
Hide sidebar

Bestandteile und Brauprozeß von deutschem Bier

In Deutschland gibt es rund 5000 Biersorten. Gleichwohl werden sie alle ‚Äď gem√§√ü dem Reinheitsgebot von 1516 ‚Äď aus nur vier Zutaten hergestellt. Grundlage f√ľr die Herstellung deutschen Biers ist Gerstenmalz, vereinzelt auch Weizenmalz.

Die darin enthaltene St√§rke ist der Ausgangsstoff f√ľr Alkohol und Kohlens√§ure und damit Basis des Biers.
Hinzu kommt der Hopfen, der dem Bier seinen fein-bitteren Geschmack gibt und die Haltbarkeit erhöht.

Vor allem der Hopfen bestimmt den Biertyp: Je nach Art des verwendeten Hopfens und seiner Dosierung entsteht ein milderes oder herberes Bier.

Dritter Bestandteil Ist die Hefe, bei der man zwei Haupttypen unterscheidet: die unterg√§rige und die oberg√§rige Hefe. Letztere Ist die √§ltere; sie g√§rt bei Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad Celsius, w√§hrend die unterg√§rige Hefe zwischen f√ľnf und zehn Grad Celsius ben√∂tigt ‚Äď daher wurde in fr√ľheren Zeiten nur im Winter oder aber oberg√§rig gebraut. Erst mit der Erfindung der K√§ltemaschine war es m√∂glich, ganzj√§hrig unterg√§rig zu brauen ‚Äď Voraussetzung f√ľr den Siegeszug der Export- und sp√§ter der Pilsbiere.

Und schlie√ülich das Wasser: Kalkhaltiges Wasser eignet sich besser f√ľr dunkle Biere, Urgesteinwasser f√ľr helle Biere. Gegebenenfalls wird das Wasser heute in Wasserenth√§rtungsanlagen aufbereitet. Die wichtigsten Phasen des Brauprozesses sind das Maischen, das Kochen der W√ľrze, das G√§ren und das Reifen im Lagerkeller.

Mit ¬ĽMaischen¬ę bezeichnet man das Erw√§rmen und Kochen des geschroteten Malzes mit Wasser. So entsteht die ¬ĽW√ľrze¬ę, die alsdann unter Zugabe von Hopfen gekocht wird.
Danach wird die Hefe zugesetzt, und der G√§rprozess kann beginnen. Er dauert zwischen vier und zehn Tage. Dann kommt das fertige Jungbier in Lagertanks, wo es einige Wochen reifen darf, bis es gefiltert und auf F√§sser oder Raschen abgef√ľllt wird. In allen Phasen der Bierherstellung hat der Braumeister vielf√§ltige Eingriffsm√∂glichkeiten, um ein Bier nach seinen speziellen Vorstellungen zu produzieren. Nicht nur durch die Wahl der Zutaten, sondern auch durch die L√§nge des Brau-, G√§r- und Lagerprozesses sowie durch die Art der abschlie√üenden Filterung bestimmt er den Biergeschmack, den der Bierfreund schlie√ülich in seinem Glas w√ľrdigt.




© 1997-2019, Grillsportverein, Die Referenz zum Grillen.