Archive

Seebarsch

Loup de mer ÔÇô
So hei├čt er am Mittelmeer, wo er selten geworden ist, am Atlantik wird er bar genannt. Sehr feiner, delikater, aber ├╝berteuerter Speisefisch, der gern im Ganzen gegrillt, gebraten oder in Salzkruste gebacken wird. Gut im Fr├╝hjahr und Sommer.

Siehe Meeresfr├╝chte

Seeteufel

Lotte, baudroie ÔÇô
Wegen seines schweren h├Ąsslichen Kopfs wird der Seeteufel immer ohne Kopf und Haut angeboten. Er lebt in tiefen Gew├Ąssern, im Mittelmeer wie Im Atlantik. Sein festes Fleisch wird gern zum r├Âti, Rollbraten, gebunden und im Ofen gegart.

Siehe Meeresfr├╝chte

Seezunge

Sole ÔÇô
Als einer der feinsten Speisefische ├╝berhaupt hat die Seezunge weltweit Verehrer. In Frankreich stammen die besten aus der Normandie. Ganzj├Ąhrig.

Siehe Meeresfr├╝chte

Semillon

Neigt zum Befall mit Edelf├Ąule. dann Basis des Sauternes und anderer lieblicher Wei├čweine; zus├Ątzlich zum Sauvignon in trockenem Bordeaux; im S├╝dwesten. Wein: entwickelt erst durch ├ťberreife oder Alterung faszinierend komplexe Aromen von Honig, kandierten Fr├╝chten und Pralinen.

Siehe Rebsorten In Bordeaux

Senfsorten aus Frankreich

Hinweis: Senf immer gut verschlossen im K├╝hlschrank aufbewahren. Denn er vertr├Ągt weder W├Ąrme noch Licht, noch Luftkontakt. Um Sch├Ąrfe und Charakter des Senfs beim Kochen zu erhalten, darf man ihn nur am Ende der Garzeit hinzuf├╝gen.

Moutarde de Champagne ÔÇô Champagnesenf

Moutarde a lÔÇÖancienne -Senf auf traditionelle Art

Moutarde a lÔÇÖestragon ÔÇô Estragonsenf

Moutarde au poivre vert ÔÇô Senf mit gr├╝nem Pfeffer

Moutarde de Dijon ÔÇô Dijon-Senf